Hypoglykämischer Schock – Merkmale, Ursachen und Behandlung

Hypoglykämischer Schock – Merkmale, Ursachen und Behandlung

Merkmale von einem hypoglykämischen Schock

Hypoglykämischer Schock – Merkmale, Ursachen und BehandlungEin hypoglykämische Schock ist oft besser bekannt als ein Insulinschock. Gleich zu Beginn sei hier erwähnt, dass dies per Definition ein ernsthaftes Gesundheitsrisiko für jeden bei Diabetes darstellt. Es müssen per Definition Sofortmaßnahmen eingeleitet werden, um Schlimmeres zu verhindern. Insbesondere bei Diabetes ist das zu beachten. Unterbleiben die Sofortmaßnahmen, dann kann ein hypoglykämischer Schock auch tödlich verlaufen. Der Verlauf eines hypoglykämischen Schocks ist von zeitlich kurzer Dauer und der Verlauf ist dabei von kritischen Maßen gekennzeichnet. Gerade das macht ihn auch so gefährlich und im schlimmsten Fall sind die Folgen auch tödlich.

Ursachen eines hypoglykämischen Schocks

Ein hypoglykämischer Schock kommt als Folge von zu viel Insulin im Körper vor. Er kann jederzeit auftreten, wenn ein Ungleichgewicht zwischen dem Insulin in Ihrem System und der Menge an Nahrung im Körper eintritt. Es hängt stark davon ab, was Sie essen. Ein schwerer hypoglykämischer Schock ist ein ernsthaftes Gesundheitsrisiko für jeden Menschen bei Diabetes. Die Anzeichen zu Beginn bei einem hypoglykämischen Schock können auf den ersten Blick mild erscheinen. Aber sie sollten nicht ignoriert werden.

Die ersten Anzeichen bei einem hypoglykämischen Schock sind meist ein sich übel fühlen und ein Gefühl des Schwindels. Diese Folgen werden vor allem bei unerfahrenen Personen zu Beginnunterschätzt. Sie wissen auch gar nicht, dass hier Erste Hilfe sofort notwendig sein kann. Wenn es nicht schnell behandelt wird, kann ein hypoglykämischer Schock eine sehr ernste Angelegenheit werden, die Sie in Ohnmacht versetzt und Erste Hilfe notwendig macht. Dabei kann über die Entstehung nur bedingt spekuliert werden.

Sehr viele Menschen erleiden hinsichtlich der Entstehungen einen Schock. Sehr oft ist es auch genetisch bedingt. Wenn Sie an Diabetes leiden, müssen Sie die Werte von Blutzucker regelmäßig kontrollieren. Die Werte von Blutzucker sind das elementare Element in der Diagnostik, wobei vor allem die Eigenverantwortung bei der Diagnostik sehr wichtig ist. Durch Alkohol können sich diese Werte verschlechtern, weshalb auch hier bei unerfahrenen Personen durch Alkohol sehr oft ein hypoglykämischer Schock ausgelöst wird. Die meisten Menschen unterschätzen den hohen Anteil an Zucker im Alkohol. Besonders bei Wein ist das der Fall.

Behandlung von einem hypoglykämischen Schock

Eine sofortige ärztliche Behandlung ist erforderlich, denn ein hypoglykämischer Schock erfolgt. Der hypoglykämische Schock kann auch zu einem Koma und Tod führen. Es ist wichtig, dass nicht nur Sie, sondern auch Ihre Familie und andere um Sie herum die Zeichen der Hypoglykämie erkennen und wissen, was Sie dagegen tun können. Es könnte das Leben retten.

Was ist Hypoglykämie?

Hypoglykämie ist ein niedriger Blutzuckerspiegel. Die Zellen im Körper benutzen Zucker von Kohlenhydraten für Energie. Insulin, das normalerweise in der Bauchspeicheldrüse hergestellt wird, ist notwendig, damit Zucker in die Zellen eindringen kann. Es hilft, den Blutzuckerspiegel zu hoch zu halten und letztlich auch zu regulieren. Es ist wichtig, die richtige Menge an Zucker in Ihrem Blut zu haben. Zu hohe Werte können zu schwerer Dehydrierung führen, die lebensbedrohlich sein kann. Der Insulinspiegel sollte auch gleichmäßig hoch sein. Normalerweise wird die Produktion von Insulin in Ihrem Körper reguliert, sodass Sie natürlich die Menge an Insulin haben.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (18 Bewertungen. Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...