Gut zu wissen: Was ist Arganöl

Arganöl wird häufig als das „flüssige Gold aus Marokko“ bezeichnet. Und das hat seinen guten Grund: Arganöl gehört wegen seiner aufwendigen Herstellung und seinen besonders guten Inhaltsstoffen zu den wertvollsten Ölen der Welt und wird ausschließlich im Südwesten von Marokko angebaut.

Ratgeber: Was ist Arganöl und wie wirkt es?

Das Arganöl wird aus den Kernen der Arganfrucht gewonnen. Hierbei handelt es sich eine Frucht, die sehr stachelig ist und daher sehr schwer zu verarbeiten. Die Früchte werden gesammelt und dann mit einem Stein aufgeschlagen. Danach wird das Fruchtfleisch bis zum Kern entfernt. Im Anschluss wird der Kern geöffnet und die darin enthaltenen Samen werden entnommen. Die Samen werden kann unter Zugabe von Wasser gemahlen, so dass das Öl heraustritt. Für nur einen Liter Arganöl werden 30 Kilo Früchte benötigt.

Welche Inhaltsstoffe sind in Arganöl enthalten?

Arganöl ist so beliebt, da es viele verschiedene Inhaltsstoffe enthält, die vor allem für seine 2 bekanntesten Wirkungen sorgen: entzündungshemmend und feuchtigkeitsspendend. Diese Effekte lassen sich vor allem auf die große Menge an ungesättigten Fettsäuren (bis zu 80%) und die enthaltene Linolsäure sowie die Triterpenoide zurückführen.
Wenn Sie sich für die Inhaltsstoffe im Arganöl enthaltenen Inhaltsstoffe und Ihre genaue Zusammensetzung und Wirkung interessieren gibt es viele gute Quellen im Internet.

Der Star unter den Ölen: Für was Arganöl gut ist

Arganöl hat viele Inhaltsstoffe, die unserem Körper gut tun. Dies reicht über die äußere Anwendung auf Haut und Haar bis hin zum Verzehr von Arganöl. Hierzu gehören unter anderem:

  • Bindegewebsschwäche und vorbeugend gegen Schwangerschaftsstreifen
  • Die Anwendung bei Hautkrankheiten wie Neurodermitis oder Schuppenflechte
  • Nagelpilz
  • Haarpflege
  • Anti-Aging-Behandlung

So benutzen Sie Arganöl für die Haare

Arganöl ist die Zauberformel gegen trockenes und sprödes Haar. Es gibt dem Haar Feuchtigkeit und schließt dieses ein. Das enthaltene Vitamin E kräftigt das Haar langanhaltend und beugt so Haarausfall entgegen.
Für die richtige Anwendung sollten Sie sich etwas Zeit nehmen. Verteilen Sie wenige Tropfen des Arganöls im trockenen Haar. Danach muss das Öl 15 – 30 Minuten einwirken. Verstärkt wird die Wirkung, wenn Sie das Haar dabei mit einem Handtuch bedecken. Danach waschen Sie das Haar wie gewohnt. Alternativ können Sie auch einige Tropfen in Ihre Haarkur geben und so Ihr Haar mit der extra Portion Feuchtigkeit versorgen.

Arganöl für die Haut – so wird es angewendet

Arganöl für die Haut wird angewendet
Photo by Chelsea shapouri on Unsplash

Arganöl ist die Hilfe bei unterschiedlichen Hauttypen, denn es trocknet die Haut weder aus noch fettet es sie. So werden keine Poren verstopft und kann der Haut gleichzeitig Feuchtigkeit spenden. Arganöl kann daher sowohl bei trockener als auch bei unreiner und fettigen Haut verwendet werden. Dank seiner antibakteriellen Wirkung kann man es auch bei Hautinfektionen einsetzen. Auch bei einem Sonnenbrand kann der Einsatz von Arganöl kleine Wunder bewirken und die Haut beruhigen.

Anwendung

Zur Anwendung verteilen Sie einige Tropfen Arganöl auf der Haut und massieren Sie diese sanft ein. Am besten nutzen Sie das Arganöl abends, damit es über Nacht einwirken kann und seine volle Kraft entfalten kann.

Arganöl für das Gesicht – wie es wirkt

Arganöln wird für die Haut verwendet
Photo by Priscilla Du Preez on Unsplash

Arganöl sorgt für viel Feuchtigkeit und lässt die Haut dadurch frischer und straffer erscheinen. In Kombination mit dem im Öl enthaltenen Vitamin E hat es einen Anti-Aging-Effekt. Für die Anwendung im Gesicht reichen bereits einige wenige Tropfen des Arganöls. Massieren Sie diese nach der Gesichtsreinigung mit den Fingerspitzen sanft ein. Wenn Sie Arganöl regelmäßig täglich im Gesicht anwenden, werden Falten verringert.

Arganöl zum Essen

Wenn Sie Arganöl in Ihre Ernährung einbinden wollen, sollten Sie auf Arganöl aus gerösteten Kernen zurück greifen, denn dieses hat einen leicht nussigen Geschmack. Sehr gut können Sie das Öl für Salate oder Smoothies nutzen. Das Öl kann zwar auch zum Braten verwendet werden, verliert dabei aber schnell seiner gesunden Vitamine und Antioxidantien.

Wo Sie Arganöl kaufen können

Arganöl können Sie in vielen verschiedenen Geschäften kaufen. Da es jedoch häufig im Bereich Beauty angewendet wird, finden Sie Arganöl vor allem in Drogeriemärkten, wie beispielsweise bei Rossmann. Viele fragen sich, ob Sie Arganöl bei DM erhalten. Dort gibt es viele Pflegeprodukte, die mit Arganöl versetzt sind. Da Arganöl aber auch zur Behandlung von beispielsweise Hauterkrankungen eingesetzt wird, finden Sie Arganöl auch in der Apotheke. Daneben führen auch Reformhäuser häufig Arganöl.

Tipp

Achten Sie beim Kauf darauf, dass es sich um reines Arganöl handelt.