Glandula Parotis – Anatomie, Funktionen und mögliche Erkrankungen

Glandula Parotis – Anatomie, Funktionen und mögliche Erkrankungen

Glandula Parotis – Anatomie, Funktionen und mögliche ErkrankungenDie Speicheldrüse im Ohr heißt Glandula Parotis und ist die größte Speicheldrüse, die wir Menschen in unserer Anatomie aufweisen. Die meisten Menschen wissen gar nicht, dass wir eine Speicheldrüse zur arteriellen Versorgung im Ohr haben und dadurch kommt es nicht selten vor, dass auch Erkrankungen wie eine Schwellung, ein Tumor oder eine Zyste gar nicht als so „dramatisch“ vernommen werden, aber ebenso gefährlich sein können. Deswegen war es uns wichtig, dass wir das Thema Glandula Parotis genauer besprechen und Ihnen ihre Anatomie ein wenig näher bringen, damit Sie wissen, was die Ohrspeicheldrüse für eine Funktion hat, wieso sie wichtig ist und wo sich die Lage befindet. Schauen Sie mal selbst.

Lage und Anatomie der Glandula Parotis

Der äußere Gehörgang unterteilt beziehungsweise begrenzt die Ohrspeicheldrüse vom Kiefer. Doch genau bis dahin geht die Histologie der Glandula Parotis und damit haben Sie wahrscheinlich nicht gerechnet. Von hier aus steht sie für eine arterielle Versorgung des Ohrs und ist zudem von Lymphknoten, Gefäße und Nerven umsorgt. Die Ohrspeicheldrüse wird Glandula Parotis oder auch Azini genannt und sorgt zum Beispiel für den Speichel im Mund, was bedeutet, dass sie automatisiert auch für den Speichelfluss verantwortlich ist, womit die meisten Leser sowie Leserinnen wohl kaum gerechnet haben.

Funktionen und Aufgaben der Glandula Parotis

Es gibt eigentlich nur eine Funktion Ihrer Ohrspeicheldrüse und diese lautet „Speichelfluss“ fördern und Speichel zu entwickeln. Ununterbrochen wird unsere Speichel geliefert und genau das ist die einzige Aufgabe, die Sie in ihrer Ohrspeicheldrüse wiederfinden werden. Allerdings kann natürlich auch im Falle einer Erkältung vernommen werden, dass der Speichelfluss weniger wird. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn ein Tumor oder eine Zyste sowie eine Schwellung und Infektion der Speicheldrüse auftritt. Die Aufgaben sind somit recht einfach und Sie haben es Ihrer Ohrspeicheldrüse zu verdanken, dass der Speichelfluss ununterbrochen auf die Lippen, im Mund und Rachen auftritt.

Erkrankungen die die Glandula Parotis betreffen können

Es gibt verschiedene Erkrankungen, die die Ohrenspeicheldrüse betreffen können. Es kann von einer einfachen Entzündung bis zu einer Tumorerkrankung einiges auftreten. Sogar ein Pilz ist eine mögliche Erkrankung, die unter einem CT oder MRT zu erkennen ist. Mumps ist eine der wohl häufigsten Erkrankungen, die allerdings nur wenig mit der Ohrspeicheldrüse in Verbindung gebracht werden, aber genau dort auftreten und entsprechend betroffene Stellen anstecken und zu schmerzhaften Folgen während der Erkrankung führen. Ein Adenom ist eine weitere mögliche Erkrankung, die ebenfalls auftreten kann und wenn die Lymphknoten entzündet sind, kann dies auch auf die Ohrspeicheldrüse zurückzuführen sein. Tumorerkrankungen und Zysten können hier ebenfalls gutartig oder bösartig auffallen, sodass ein MRT und CT erst genaue Ergebnisse bringt.

Die Glandula Parotis ist eine Ohrspeicheldrüse und sogar unsere größte Speicheldrüse, die wir Menschen im Körper haben. Diese ist für Ihren Speichelfluss verantwortlich und der Grund, wieso Ihr Speichelfluss ununterbrochen möglich ist. Nur durch eine Erkrankung wie Infektionen, Grippe & Co kann es passieren, dass der Speichelfluss ein wenig gestört oder nachhaltig gestört wird. Mumps ist im Übrigen die bekannteste Erkrankung, die bei der Ohrspeicheldrüse auftritt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (27 Bewertungen. Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...