Fußschiene – Definition, Funktion und Anwendungsbereiche

Fußschiene – Definition, Funktion und Anwendungsbereiche

Was ist eine Fußschiene?

Fußschiene – Definition, Funktion und AnwendungsbereicheEine Fußschiene wird meist bei leichten Verletzungen wie Verstauchungen oder auch nach einem Bänderriss als zweiter und bzw. oder alternativer Behandlungsweg angebracht. Ein Bänderriss kann aber auch durch eine OP behandelt werden. Eine Verstauchung ist eine Dehnung oder leichter Einriss eines Bandes bzw. eine starke Verletzung von Bindegewebe. Die Bereiche Ihres Körpers, die für Verstauchungen am anfälligsten sind, sind Ihre Knöchel, Knie und Handgelenke. Ein verstauchter Knöchel kann auftreten, wenn sich der Fuß nach innen dreht und extreme Spannung auf die Bänder des äußeren Knöchels ausübt. Ein verstauchtes Knie kann das Ergebnis einer plötzlichen Drehung sein und eine Handgelenksverstauchung kann auftreten, wenn man auf eine ausgestreckte Hand fällt. Verstauchungen werden nach Schweregrad klassifiziert.

Was genau macht die Fußschiene?

Dies macht im Rahmen der Behandlung auch eine Stabilisierung des ganzen Bereichs notwendig, weshalb auch sehr oft eine Fußschiene angelegt wird. Damit wird dann auch das Ende eines Knochens mit einem anderen verbunden, wodurch es zur Stabilität des ganzen Bereichs kommen wird. Bänder müssen Sie nach einer Verletzung wie einer Verstauchung auch stabilisieren und dadurch unterstützen Sie auch die Gelenke des Körpers. Zum Beispiel verbinden Bänder im Knie den Oberschenkelknochen mit dem Schienbein, sodass Menschen laufen und rennen können. Sie können die Fußschiene in der Apotheke kaufen und sogar zum Schwimmen nehmen. Zum Schwimmen ist sie deshalb ideal, weil eben dadurch auch die Heilung angekurbelt werden kann. Gymnastik im Wasser empfiehlt sich in der Regel immer nach so einer Verletzung. Wenn Sie die Fußschiene in der Apotheke kaufen, bekommen Sie meist auch sehr gute Tipps von dem Experten in der Apotheke.

Welche Anwendungsbereiche gibt es für eine Fußschiene?

Er wird Ihnen auch sagen, wie Sie die Fußschiene richtig anlegen kennen und wie Sie die Fußschiene zum Beispiel beim Autofahren richtig anlegen können. Der Vorteil der Schiene ist nämlich auch, dass sie universell genutzt werden kann. Sie können die Schiene auch ganz bequem anziehen und zum Duschen benutzen. Allerdings müssen Sie beim Kauf achten, dass sie aus einem wasserbeständigen Material gefertigt wurde. Dann können Sie sie auch zum Duschen benutzen. Sie können die Schiene auch immer tragen und brauchen die Schiene daher auch nicht ständig zu ablegen. Wenn Sie die Schiene auch beim Schlafen nutzen wollen, dann kaufen Sie sich eine leichte Fußschiene aus Kunststoff. Kunststoff wiegt bekanntlich nicht sehr viel und Sie können daher die Fußschiene auch beim Schlafen nutzen, ohne das sie Ihnen auch lästig fällt. Sie können die Fußschiene aber auch ganz einfach anziehen und dann wieder ausziehen.

Die meisten Schienen haben einen leichten Verschluss. Daher sind sie auch für leichten Sport gut geeignet. Bedenken Sie bitte, dass Ihr Fokus zunächst nach der Verletzung nicht auf intensiven Sport gerichtet sein sollte, sondern die Heilung im Vordergrund steht. Spezielle Anwendungsfälle gibt es zum Beispiel bei Hemiparese, wobei die Spastik bei einer Hemiparese besonders ausgeprägt ist und daher auch eine Schiene zu empfehlen ist. Ein weiterer Anwendungsbereich für eine Fußschiene ist eine Bänderdehnung. Eine Bänderdehnung braucht auch viel Ruhe. Sie sollten zu Beginn das Bein hochlagern, damit der Blutfluss nicht unnötig gestört wird.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (49 Bewertungen. Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...