Fieberzäpfchen – wann und wie oft dem Baby geben?

Wenn das Baby schreit

Fieberzäpfchen – wann und wie oft dem Baby geben?Die Frage stellt sich, was Sie mit einem kranken Baby machen und ob Sie Ihrem Baby schon Fieberzäpfchen geben dürfen oder eben nicht. Wir werden uns in diesem kurzen Artikel dieser Frage widmen und auch die Frage beantworten, ab welchem Alter Sie ihrem Kind ein Fieberzäpfchen geben dürfen.

Wann geben Sie Ihrem Baby ein Fieberzäpfchen?

Die Frage die sich natürlich stellt ist jene, wann Sie Ihrem Kind ein Fieberzäpfchen einführen sollten. Welche Anzeichen gibt es eigentlich dafür, dass Sie ihrem Kind ein Fieberzäpfchen einführen sollten. Diese Frage ist nämlich viel wichtiger und es gilt, sie auch zuerst zu beantworten. Dadurch lassen sich auch noch unterschiedliche Krankheitsbilder bei Kindern ausmachen, was ja eigentlich gar nicht so normal ist. Jedenfalls ist es gerade bei einem Baby sehr wichtig, die Krankheit von einem Arzt abklären zu lassen, weil es ja viel schwerwiegender wirkt als bei einem Erwachsenen. Schon ein leichtes Fieber kann also durchaus eine Fehlreaktion auslösen.

In der Regel gibt es aber Anzeichen, die dafür sprechen, dass Sie Ihrem Kind ein Fieberzäpfchen geben sollten. Achten Sie regelmäßig auf den Stuhlgang Ihres Babys. Bei schlechtem Stuhlgang sollten sie aber dennoch die Einnahme von einem Fieberzäpfchen mit Ihrem Arzt klären. Er wird letztlich darüber zu entscheiden haben und nicht der Autor des Artikels. Auch inwieweit es notwendig ist, homöopathisch die Krankheit zu behandeln, wird der Arzt entscheiden müssen. Homöopathisch eine Krankheit zu behandeln geht ganz leicht aber oftmals wird dadurch auch nur ein Symptom behandelt und nicht die Krankheit. Die Wirkung wird auch von einigen Experten sehr stark angezweifelt. Besprechen Sie jedenfalls auch diese Wirkung mit Ihrem Arzt. Sie sollten jedenfalls alles mit Ruhe und Abstand betrachten. Wenn Sie nicht den notwendigen Abstand mitbringen, schadet dies auch Ihrem Baby.

Wie oft geben Sie Ihrem Baby Fieberzäpfchen?

Es gibt allgemeine Anleitungen, die davon ausgehen, dass das Fieberzäpfchen nur sehr vorsichtig gegeben werden sollte. Die Gefahr liegt nämlich bei der zu hohen Dosierung. Wenn Sie die Fieberzäpfchen nur unzureichend geben, dann werden Sie aber keine Wirkung entfalten können. Daher ist in solchen Fragen natürlich immer in letzter Konsquenz der Rat des Arztes einzuholen. Der Arzt hat ja schließlich auch 10 Jahre lang studiert und ist daher auch befugt, ein Rezept für das Fieberzäpfchen auszustellen.

Ab welchem Alter geben Sie Ihrem Baby Fieberzäpfchen?

Die richtige Anwendung der Fieberzäpfchen ist von enormer Bedeutung. Genau zu diesem Zweck sollten Sie ja die genaue Empfehlung auf dem Packungsinhalt beachten und dem Rat Ihres Arztes folgen. Damit ist auch eine sichere Anwendung möglich. Auch in der Anwendung ist das Fieberzäpfchen nur dann sicher, wenn Sie die Dosierung nach dem Beipackzettel befolgen. In den meisten Fällen wird es so sein, dass der Arzt sich an die Dosierung am Beipackzettel halten wird. Bei einer zu hohen Dosierung kann es zu Durchfall oder einer erhöhten Temperatur kommen. Auch nach Impfung kann es zu erhöhter Temperatur oder Durchfall kommen. Nach Impfung wird der Arzt in der Regel auch nur in besonderen Fällen ein Fieberzäpfchen verschreiben.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen. Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...