Euthyreoten Stoffwechsellage – Begriffserklärung der Diagnose

Mediziner erklären die euthyreote Stoffwechsellage als Definition mit einer normalen Schilddrüsenfunktion. Normal bedeutet in diesem Zusammenhang, dass der „thyreotrope Regelkreis“ den Blutspiegel von T3 und T4 innerhalb eines bestimmten Bereichs, welcher als Norm gilt, hält. Wie sich eine normale Schilddrüsenfunktion zusammensetzt und welche Bedeutung einzelne Laborwerte haben.

Die euthyreoten Stoffwechsellage

Kurze Vorstellung der Funktionen der Schilddrüse

Die Definition der Schilddrüse lässt sich über mehrere Wege erreichen. Grundsätzlich handelt es sich bei der Schilddrüse um ein sehr kleines Organ. Sie befindet sich am Hals unterhalb des Kehlkopfes. Genauer gesagt liegt sie vor der Luftröhre. Die Schilddrüse ist dafür verantwortlich ausgewiesene Botenstoffe herzustellen. Trotz ihrer minimalen Größe hat sie einen sehr großen Einfluss auf andere Organe im Körper. Insbesondere ist ihr Einfluss auf manche Organe und Körper-Funktionen sehr weitläufig. Vor allem wirken die in der Schilddrüse hergestellten Botenstoffe auf das Nervensystem und auf die Muskeln. Indirekt wirken die Botenstoffe der Schilddrüse auch auf den Darm und auf den Herzschlag. Sogar die Diät wird maßgeblich von der Schilddrüse beeinflusst. Über die Körper-Temperatur steuert sie indirekt die Verdauung. Dies ist auch der Grund, warum Spitzensportler manchmal künstliche Hormone der Schilddrüse nutzen, um an Gewicht zu verlieren.

Ab wann liegt eine gestörte Schilddrüsenfunktion vor?

Gleich vorweg sollte anfangs klargestellt werden, dass nur der Arzt selbst die Ursache für jegliche Art einer gestörten Schilddrüsenfunktion feststellen sollte. Es gibt unterschiedliche Formen einer gestörten Schilddrüsenfunktion und sehr viele differenzierte Symptome individuell je nach Patient. Die Bestimmung der Schilddrüsenfunktion ist dadurch sehr komplex und obliegt nur dem Arzt. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen einer Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose) und einer Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose). Bei einer Unterfunktion versteht man eine mangelhafte Versorgung des Körpers mit den Schilddrüsenhormonen T3 und T4. Im Falle einer Überfunktion liegt ein erhöhter Schilddrüsenhormonspiegel im Blut des Patienten vor. Darüber hinaus gibt es weitere Schilddrüsenkrankheiten wie Morbus Basedow, welche die Funktion der Schilddrüse beeinflussen.

Was eine euthyreoten Stoffwechsellage bedeutet?

Meist stellt sich nach der Erkennung und Diagnose die große Frage, wie diese genau zu verstehen ist. Angesichts der großen Bedeutung der Schilddrüse auf andere Bereich des Körpers lässt sich auch die hohe Bedeutung erkennen. Hat der behandelnde Arzt eine euthyreoten Stoffwechsellage diagnostiziert, so darf man von einer normalen Schilddrüsenfunktion ausgehen. Hierzu hat der Arzt die Hormonwerte durch einen Bluttest überprüft. Wenn diese nicht auffällig sind, ist die Schilddrüsenfunktion nicht beeinträchtigt.

Eine tolle Übersicht über sämtliche Begriffe zu speziellen Begriffen rund um die Schilddrüse bietet das Deutsche Schilddrüsenzentrum.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (93 Bewertungen. Durchschnitt: 4,88 von 5)
Loading...