AC Gelenk – Folgen der Verletzung

AC Gelenk – Folgen der Verletzung

AC Gelenk – Folgen der VerletzungBeim Begriff des AC-Gelenk handelt es sich um die geläufige Kurzbezeichnung für das Akromioklavikulargelenk. Der Ausgangspunkt des Gelenkes ist der äußere Teil des Schlüsselbeines. Das Ende bildet das Schulterblatt. Ohne das AC Gelenk könnte man zum Beispiel kein Glas heben. Dies macht den praktischen Bezug der Bedeutung des AC Gelenkes deutlich. Vor allem lässt sich das Heben des Armes über Kopfhöhe nur durch ein funktionierendes AC Gelenk durchführen. Hätte man also Beschwerden mit dem AC Gelenk, dann würde man die Einschränkung der Bewegung sofort erkennen. Grundsätzlich sind AC Gelenkverletzungen meist sehr häufige Folgen von Sportverletzungen. Auch traumatische Ereignisse wie etwa ein Sturz auf die Schulter kann die AC Gelenksverletzung auslösen.

Unterschiedliche Arten der AC Verletzung

Die Verletzung des AC-Gelenkes und die Gelenksprengung kann sich auf unterschiedliche Arten äußern. Grundsätzlich gilt sie aber als eine typische Sportverletzung. Es ist eine sehr schmerzhafte Schulter-Verletzung, die man auch unter dem Begriff der Schultereckgelenksverrenkung kennt. Eine weitere Ausprägung dieser Verletzung ist die Schultereckgelenksprengung, die AC-Gelenkssprengung oder die ACG-Sprengung.

Folgen der Verletzung

Vor allem kommt es zu einer Einschränkung der Bewegung. Die Komplexität der Verletzung liegt auch in der Anatomie des Gelenkes. Gerade die Schulter gilt als ein sehr komplexes Gelenk mit einer komplizierten Anatomie. Ein traumatisches Ereignis könnte sogar Arthrose auslösen. Die Arthrose kommt natürlich nicht unmittelbar daraus, dennoch ist ein Sturz unter Umständen ein Auslöser dafür.

Operation Dauer

Eine Operation sichert den großen Bewegungsradius der Schulter. Natürlich sollte dieser Schritt nicht als erste Alternative in Erwägung gezogen werden. Die Durchführung der Operation erfordert sehr viel Erfahrung und Wissen. Es ermöglicht aber, dass das Schultergelenk sich langfristig regenerieren kann. Der Grund liegt darin, dass es über ein festes knöchernes Gerüst verfügt. Auch Arthrose lässt sich so unter Umständen heilen. Durch die Stabilität erhält dieses lockere Gelenk wieder mehr Halt und so kann auch ein kompliziertes System von Muskeln, Kapsel und Bändern wieder funktionieren.

Arthroskopie Verfahren

Es wurden auch Arthroskopie Verfahren zur Schultergelenkstabilisierung entwickelt. Ebenso gibt es operative Möglichkeiten der Selektion durch Arthroskopie zum Zwecke der Operation eines Schultereckgelenkes. Dies mündet in einer erfolgreichen Absprengung der Schulterkapsel. Auf den Bilder des Röntgen sieht man eine komplette Absprengung der AC-Gelenksprengung mit vollständigem Kontaktverlust. Ersichtlich auf den Bilder der Röntgen sind auch die Gelenkflächen von Schlüsselbein und Schulterdach. Auch Bänder sind ersichtlich. Die Arthroskopie ist eine wichtige Lösung.

Durch eine Arthroplastik wird ein funktionierendes Gelenk hergestellt. Es werden durch die Arthroplastik sowohl die knöchernen Strukturen im Bereich von Gelenkflächen und ihrer Nachbarschaft als auch die jeweiligen Aufhängungen nachgestellt. Dabei handelt es sich um Verstrebungen des Kapselbandapparates. Die Bänder können nicht ganz nachgestellt werden und werden mit etwas Abstand belohnt. Es gibt auch kein unvollkommenes Kugelgelenk. Auf den notwendigen Abstand zu achten ist immer sehr wichtig.

Das Schultergelenk durch Übungen stärken

Es gibt zahlreiche Korrekturmöglichkeiten, die durch eine gezielte Ausführung von Übungen gefördert werden kann. Die hohe Komplexität des Schultergelenks ergibt sich aufgrund der Funktion des Gelenkes, die in einem hohem Maß von einer intakten Muskelsehnenmanschette abhängig ist.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (63 Bewertungen. Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...