Was ist eine Entzündung im Rachen?

Was ist eine Entzündung im Rachen?

Was ist eine Entzündung im Rachen?Besonders im Sommer ist ein entzündeter Rachen fast schon an der Tagesordnung und der Grund dafür liegt auch darin, da es ansteckend ist. Wenn Ihr Gaumen stark belegt ist und schon auch der hintere Teil des Rachens unterhalb des Gaumen belegt ist und Sie auch noch nachts unter Atemnot leiden, dann kann es schon nicht mehr als Halsschmerzen bezeichnet werden. Schuld ist auch sehr oft die Klimaanlage, denn nicht jeder Mensch verträgt die Klimaanlage gleich wie ein anderer Mensch. Im Sommer gibt es ja fast schon keine Gebäude mehr, wo die Klimaanlage nicht aktiv ist.

Eine Entzündung im Rachen kann auch Kratzen im Hals und Schluckbeschwerden verursachen. Sie kann durch bakterielle oder virale Infektionen verursacht werden und braucht in den meisten Fällen auch eine ärztliche Behandlung. Beim Kind kann eine Entzündung im Rachen sehr unangenehm sein. Je jünger das Kind ist, desto weniger verständnisvoll wird es die Entzündung im Rachen auch aufnehmen.

Wie sieht ein entzündeter Rachen aus?

Wie sieht ein entzündeter Rachen aus? Die Bilder sprechen hier meist eine ganz klare Sprache. Bilder zeigen meist eine stark belegte Zunge, wobei auch der Gaumen belegt ist. Wenn selbst Hausmittel nichts mehr bewirken und trotz Antibiotika mit Selbstgabe keine Besserung eintritt, dann hilft meist nur der Weg zum Facharzt. Eine belegte Zunge ist zwar kein absolut sicheres Indiz, aber mitbestimmend. Wenn ein entzündetet Rachen trotz Antibiotika nicht besser wird, dann wird sich die Entzündung nur durch eine Kombination unterschiedlicher Medikamente bessern. Meist werden dazu auch Hausmittel verwendet, die zusätzlich genutzt werden. So können Inhalationslösungen verabreicht werden oder eben auch Gurgellössungen verabreicht werden.

Was ist eine Halsentzündung?

Eine Halsentzündung ist ein schmerzhaftes, trockenes oder kratziges Gefühl im Hals. Schmerzen im Hals sind eines der häufigsten Symptome. Jedes Jahr erkranken sehr viele Menschen vor allem im Sommer daran. Die meisten Halsschmerzen werden durch Infektionen oder durch Umweltfaktoren wie trockene Luft verursacht und sind ansteckend. Sie können aber auch durch Rauchen verursacht werden. Dadurch sind sie keiner Virusinfektion geschuldet und damit auch nicht ansteckend.

Durch Rauchen verursachte Entzündungen des Halses veranlasst Sie aber vielleicht mit dem Rauchen aufzuhören wenn Sie auch unter Atemnot leiden. Obwohl eine Halsentzündung unangenehm sein kann, wird sie normalerweise von alleine verschwinden. Bei Heuschnupfen haben Sie zwar nicht zwingend Halsschmerzen aber bei Heuschnupfen bekommen Sie sehr ähnliche Symptome wie zum Beispiel Schnupfen oder leichtes Husten. So gesehen ist eine Halsentzündung keine Allergie und braucht auch keine Behandlung der Allergie.

Unterschiedliche Arten von Halsentzündungen

Halsschmerzen sind in verschiedene Arten unterteilt. Basierend auf dem Teil des Halses, an dem sie auftreten, gibt es einen Teil der Schmerzen, wo sie auch direkt hinter dem Mund auftreten oder auch nur Schwellung und Rötung der Mandeln verursachen können. Hier handelt es sich tatsächlich auch u eine Entzündung der Mandel, wobei das weiche Gewebe im hinteren Teil des Mundes als entzündet gilt. Es kann die Entzündung im Hals sogar so weit gehen, dass es zu einer Schwellung und Rötung des Stimm- oder Kehlkopfes kommen kann. Die Symptome einer Halsentzündung können je nach Ursache variieren.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (78 Bewertungen. Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...