Eiter im Auge – Wann zum Arzt?

Eiter im Auge – Wann zum Arzt?

Was ist Eiter im Auge?

Eiter im Auge – Wann zum Arzt?Bei Eiter im Auge handelt es sich meist um eine bakterielle Infektion der Augenwinkel oder am Augenlid. Sie kommt bei Babys, Kinder und bei Erwachsene vor. Sie braucht eine sofortige Behandlung denn sie kann sehgefährdend sein, wenn sie nicht sofort behandelt wird. Sie können Eiter im Auge anhand eines einfachen Augenausflusses erkennen. Es handelt sich dabei in der Regel um einen dicken und eiterigen Ausfluss in der Konsistenz eines viralen Ausflusses, der gelb ist aber auch andere Farbmuster wie zum Beispiel grün oder sogar grau sein kann. Der Augenausfluss ist eine Kombination aus Schleim, Öl, Hautzellen und anderen Bakterien, die sich in der Flüssigkeit im Augenwinkel oder Augenlid ansammeln.

Bedeutung des Eiters

Es kann nass und klebrig oder trocken sein, je nachdem wie viel Flüssigkeit im Ausfluss vorhanden ist. Manchmal hat dieser Augenausfluss auch eine schützende Funktion und es werden bestimmte Abfallprodukte im Auge entfernt. Wenn zum Entfernen aber auch Eiter hinzukommt, müssen Sie zum Arzt gehen. Es ist ganz natürlich, das auch Kinder und bei Babys sowie Erwachsene Schleim im Auge produzieren. Dabei können Sie auch einen dünnen schleimigen Film auf Ihrem Auge sehen. Wenn Sie schlafen, dann sammelt sich Augenausfluss in den Augenwinkeln und manchmal entlang der Wimpernlinie beim Augenlid an. Dies zeigt auch an, dass man müde wird. Einige dieser Entwicklungen in Ihren Augen nach dem Aufwachen oder vor dem Schlafengehen sind normal, aber eine übermäßige Augenabgabe von Eiter, besonders wenn es grün oder gelb ist, ist nicht mehr normal.

Wann zum Arzt?

Wann zum Arzt werden Sie sich jetzt auch fragen? Besonders wenn Sie wissen, dass Sie Probleme haben wie etwa bei einer Allergie (eine Allergie kann dies bei persönlicher Referenz auch verursachen) kann dies den Ganz zum Arzt erforderlich machen. Was tun wird dann der Arzt entscheiden. Dies kann schon auf eine Augeninfektion oder Augenerkrankung hinweisen und sollte umgehend untersucht werden. Ihr Augenarzt wird dann auch die richtige Behandlung verordnen. Es kann auf eine Grippe oder Erkältung oder eine andere Entzündung hindeuten. Bei einer Grippe und Erkältung wird sich das Problem meist von selbst lösen.

Auch bei Fieber wird man mit natürlichen Heilmitteln auskommen. Das Fieber ist ja nur Ausdruck der Entzündung. Bakteriell bedingtes Eiter im Auge wird durch eine bakterielle Infektion verursacht und kann gefährlich sein. Es kann auch ansteckend sein. Es kann auch durch eine Allergie ausgelöst sein. Dies ist aber nicht ansteckend. Jeder Mensch reagiert etwas unterschiedlich, aber eine allergisch bedingte Erkrankung von Eiter im Auge wird durch Allergene ausgelöst. Auslöser sind unter anderem auch Pollen, Hautschuppen, Staub und andere Reizstoffe, die Augenallergien verursachen.

Was tun wenn Sie eine Allergie auf Pollen haben? Sie werden vermutlich bereits vor der Pollensaison bestimmte Medikamente einnehmen und versuchen, die Pollen aus Ihrem Leben zu entfernen. Es kann auch durch eine allergische Reaktion auf chemische Schadstoffe, Kontaktlinsen-Lösungen und Augentropfen verursacht werden. Eiter im Auge im Zusammenhang mit allergischen Reaktionen sind typischerweise wässrig. Ganz können Sie es nicht entfernen. Was tun wenn alles nichts hilft? Sie müssen einfach gemeinsam mit Ihrem Arzt nach einer Lösung suchen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...