Basal

Basal

Definition

Basal„Basal“ (altgriechisch) = auf den Grund oder die Basis hin orientiert, grundlegend. Antonym: „apikal“

„Basal“ als anatomische Bezeichnung (auf die Basis hin orientiert)

Der Fachbegriff „basal“ kommt im medizinischen Bereich zumeist in anatomischen Zusammenhängen vor und verweist in diesen auf eine Lokalisierung, die auf den Grund oder die Basis hin orientiert ist. Ein Beispiel hierfür bietet etwa die Bezeichnung Basalhirn, die auf die unterhalb der Großhirnrinde positionieren Bereiche des menschlichen Gehirns verweist. Das Basalhirn ist auch für Prozesse zuständig, die für das Überleben des Menschen grundlegend sind, wohingegen die „apikal“ also die zur Spitze hin orientierten Anteile in diesem Fall auch die höheren kognitiven Prozesse steuern. Der Begriff „apikal“ ist damit das Antonym der Bezeichnung „basal“ und hat die gegenteilige Bedeutung.

„Basal“ in Verbindung mit Blutwerten

Im Rahmen von Blutuntersuchungen findet sich der Begriff „basal“ ebenfalls in der Bedeutung von „grundlegend“ wieder. Als Definitionbezeichnet er hier Werte, die ohne Einfluss von äußerlichen Einfluss gewonnen werden Die Endokrinologie kennt beispielsweise das TSH-Basal und beschreibt damit die unanhängig von Hormongaben oder -supplementierungen gewonnenen Basis-Werte des Thyreoidea-Stimulierenden Hormones.

„Basal“ in der Bedeutung „grundlegend“

Eine weitere Definition des Begriffes „basal“, die ebenfalls die Konnotationen: „Grund“ und „auf die Basis hin orientiert“ mit sich trägt, ist aus Begriffskombinationen wie „basales Insulin herauszulesen. Die Bedeutung, die hier evoziert wird, verweist auf eine für das Überleben eines an Diabetes erkrankten Menschen notwendige Grund- oder Minimaldosis des Ersatzstoffes Insulin.

Zusammenfassende Definition

In ihrer aus dem altgriechischen stammenden Grundbedeutung bezeichnen die Begriffe „Basis“ oder „basal“ Gegenstände, die auf den Grund hin orientiert sind und damit unterhalb von anderen Gegenstand lokalisiert sind, bzw. deren Bedeutung tragend und damit grundlegend für andere Funktionen ist. Das Gegenteil bildet der Begriff „apikal“, der einen oben gelegenen Gegenstand beziehungsweise einen Ausschlag zur Spitze hin beschreibt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (39 Bewertungen. Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...