Aneurysma Spurium – Entstehung, Symptome, Behandlung und Therapie

Aneurysma Spurium – Entstehung, Symptome, Behandlung und Therapie

Aneurysma Spurium – Entstehung, Symptome, Behandlung und TherapieDie Bilder eines Aneurysma Spuriums sind im Web nicht eindeutig, was die Erklärung zu dieser Diagnostik angeht. Denn ein Aneurysma kennen Sie natürlich vom Hören und Sagen bestimmt, aber das Spurium Aneurysma ist kein direktes Aneurysma, sondern wird auch gerne als Pseudoaneurysma oder falsches Aneurysma bezeichnet und die Gründe möchten wir Ihnen laut ICD natürlich gerne mit auf den Weg geben. Anders als beim klassischen Aneurysma ist das Spurium Aneurysma keine direkte Aussackung eines Blutgefäß, sondern handelt es sich um eine Verletzung an der Gefäßwand, welche zum Bluterguss führt und durchaus eine Verletzung der Gefäßwand aufweist. Trotzdem ist es kein geplatztes oder zerstörtes Blutgefäß, sodass das klassische Aneurysma hier nicht richtig als Beurteilung ist.

Entstehung eines Aneurysma Spuriums

Ob durch die Arteria Femoralis oder Aorta Ascendes – ein Aneurysma Spurium kann jederzeit durch eine leichte Verletzung bis schwere Verletzung der Gefäßwand auftreten. Allerdings ist es meistens so, dass ein Aneurysma Spuriums erst durch Komplikationen bei einem Eingriff wie einer OP nahe der Gefäßwand auftritt. Auch das Einführen von Punktionen in Arterien ist eine mögliche Ursache, wie ein Aneurysma Spurium entsteht. Die Arteria Femoralis kann davon ebenso betroffen sein und unterm CT oder beim Röntgen sieht man deutlich, wo die Problematik zu finden ist.

Symptome des Aneurysma Spurium

Kleine Aneurysma Spuriums sind, ohne Symptome zu bewerten. Meist sind es kleine Aneurysmen, die weniger als drei Zentimeter groß sind, sodass hier von keinerlei Symptomen die Rede sein muss und Beschwerden sind nahezu ausgeschlossen. Es kann jedoch bei größeren Aneurysmen Spuriums sein, dass eine Beweglichkeit gemindert ist, leichter Schmerz oder ein erhebliches Echo des Pulses zu fühlen ist. Dann ist es jedoch ein größeres Aneurysma Spurium, welches zu leichten bis mittelschweren Beschwerden führen kann. Es können unterschiedliche Symptome laut ICD auftreten und hier führen wir einmal auf, welche das alles sein können.

  • Heiserkeit
  • Schlafstörungen
  • Schmerzen in der Brust
  • Husten
  • Atemnot
  • Erhöhter Puls
  • Leichte Druckbeschwerden

Das sind die meisten Symptome, die bei einem Aneurysma Spurium auftreten, wenn dieses durchaus etwas größer ist, als nur wenige Zentimeter.

Behandlung eines Aneurysma Spurium

Zur Behandlung ist es wichtig, dass verschiedene Diagnose-Verfahren genutzt werden und eines davon ist die Duplexsonographie. Auch das CT wird zur Anwendung kommen sowie das Leiste Sono. Die Untersuchungsmethode kann auch mit Röntgen sowie MRT stattfinden, sodass neben der Duplexsonographie auch diese Varianten genutzt werden. In den meisten Fällen werden alle Therapie Ansätze berücksichtigt, um das Aneurysma Spurium und mögliche Auswirkungen sowie Beschwerden zu lokalisieren.

Therapie des Aneurysma Spurium

Gleichwohl das Aneurysma Spurium nur als falsches Aneurysma zu sehen ist, kann es hohe Gefahren bergen. Lebensbedrohliche Blutungen sind somit durchaus bei einem unbehandelten falschen Aneurysma Spurium möglich, was dazuführt, dass die Diagnostik bedeutet, dass unter Umständen eine OP notwendig ist, um die Problematik zu beheben. Es muss natürlich auch geschaut werden, wieso das Aneurysma Spurium aufgetreten ist und ob möglicherweise Komplikationen dafür verantwortlich waren, um auch die Ursachen direkt mit zu behandeln.

Das Aneurysma Spurium ist durchaus gefährlich, wenn es unbehandelt zu einem ernsten Riss kommt, der nicht via OP und entsprechender Therapie behandelt wurde. Deswegen ist das Thema für uns wichtig, um Ihnen zu zeigen, wie man vorgehen muss und das Sie bitte trotzdem zum Arzt gehen sollten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (57 Bewertungen. Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...