Stechender Schmerz im Knie – mögliche Ursachen, Diagnose und Behandlung

Stechender Schmerz im Knie – mögliche Ursachen, Diagnose und Behandlung

Stechender Schmerz im Knie – mögliche Ursachen, Diagnose und BehandlungAkute Knieschmerzen erklären sich die meisten Betroffenen immer damit, dass sie sich heute einfach ein wenig zu sehr angestrengt haben, zu viel bewegt haben oder Sport getrieben haben. Doch ist es wirklich so einfach, einen stechenden Schmerz im Knie zu erklären?Leider bei Weitem nicht und Knieschmerzen sollten ohnehin immer ernst genommen werden, um Arthrose frühzeitig zu erkennen, ein Riss der Sehnen oder eine Verletzung an den Muskeln. Hinzu kommt, dass gerade Jugendliche häufig unter Wachstumsschübe leiden und hier ebenfalls mit einem brennen im Knie häufig den Arzt aufsuchen. Knieschmerzen wie bei einem brennen oder auf einmal auftretende Knieschmerzen sowie ein ziehen und ein stechender Schmerz müssen ernst genommen werden. Es können hier ernsthafte Erkrankungen innerhalb des Knies aufgetreten sein, die auch zu Spätfolgen führen können, wenn sie unbehandelt bleiben.

Mögliche Ursachen für einen stechenden Schmerz im Knie

Es wäre kaum möglich, jede einzelne mögliche Diagnose hier zu stellen. Denn Schmerzen im Knie können ganz unterschiedliche Ursachen haben und das macht es so enorm wichtig, dass Betroffene sofort zum Arzt gehen, wenn auf einmal Schmerzen im Knie auftreten, starkes Brennen auftritt oder auch ein Druckschmerz auftritt. Sind die Schmerzen innen oder außen? Auch das spielt wiederum bei der jeweiligen Beurteilung samt Diagnose eine wichtige Rolle. Die Schleimbeutelentzündung kann hier eine der harmlosesten Begründungen sein. Doch auch die chronischen Knieschmerzen aufgrund von einem zu schnellen Wachstum der nicht mit den Muskeln & Co übereinstimmt sowie nicht behandelt wurde, können die Ursachen sein. Überlastung? Natürlich auch die und Sehnenentzündungen, Zerrungen, Muskelentzündungen sowie Arthrose. So viele unterschiedliche Ursachen sind möglich und erklären die Knieschmerzen.

Diagnose bei stechenden Knieschmerzen

Ob Belastungsschmerz, eine Schleimbeutelentzündung, chronische Knieschmerzen, Überlastungsschmerzen, Druckschmerz & Co. All diese Schmerzen müssen behandelt werden, indem eine entsprechende Diagnose gegeben ist. Dazu ist es notwendig, direkt den richtigen Facharzt aufzusuchen und dieser ist der Orthopäde. Hier kann sofort herausgefunden werden, ob die Schmerzen von einer Arthrose her kommen, wegen Überlastung auftreten, zu wenig Dehnen vor dem Sport oder aufgrund von vorherigen Wachstumsschwierigkeiten, falsche Anatomie und falsche Belastung auftreten. Die Diagnose Methoden sind dabei ganz flexible. Röntgen ist eine Möglichkeit sowie die Arthroskopie Knie. Reflextests werden gerne auch durchgeführt und der Stand wird geprüft sowie die allgemeine Anatomie des Betroffenen.

Die Behandlung bei stechenden Knieschmerzen

Bei der Behandlung kommt es im Grunde viel auf die Ursachen an. Chronische Knieschmerzen werden meist mit Medikamente gelindert, um die etwaige auftretende Beschwerden zu lindern. Auf der anderen Seite kommt es vor, dass sogar im schlimmsten Fall bei einem Sehnenriss oder eine schweren Muskelverletzung auch eine Operation möglich sein kann. Es ist auch eine Frage dessen, ob die Verletzung von innen oder außen rührt, um so die richtige Behandlung mit medikamentöser Behandlung oder operativen Maßnahmen, Physiotherapie sowie anderen Therapie Möglichkeiten beurteilen zu können.

Eine Therapie bei stechenden Knieschmerzen, die immer mal wieder auftreten dürfte im Ermessen von Betroffenen liegen. Denn jegliche Belastungen werden dauerhaft schmerzen, wenn die Problematik unbehandelt bleibt. Hierzu kann die Arthroskopie Knie erforderlich sein, ein Röntgenbild und Belastungstests. Der Orthopäde wird genau schauen, welche Ursache es für die stechenden Schmerzen geben kann und dann die entsprechende Therapie veranlassen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (84 Bewertungen. Durchschnitt: 4,90 von 5)
Loading...