Spondylose

Spondylose

Definition/ Begriff:

SpondyloseGrob gesagt ist Spondylose, eine degenerativ (Entartung) Abnutzung an der Wirbelsäule. Dennoch wird der Begriff Spondylose fast ausschließlich bei Veränderungen an Hals- und Lendenwirbeln verwendet. Diese Bereiche, an der Wirbelsäule, sind vielen Belastungen ausgesetzt.

Ursachen für den Begriff Spondylose

Eine dauerhafte Fehlhaltung sowie Übergewicht und der Verschleiß der Bandscheiben wirken sich deformierend auf die Wirbelkörper aus. Die Bänder bauen sich nach und nach ab. Diesen Verlust, versucht der menschliche Körper auszugleichen, durch die degenerativ wirkende Veränderungen. Optisch wirkt es deformierend, eine knöcherne Struktur an den einzelnen Stellen. Der Begriff Spondylose bezeichnet eine Kompensierung des Körpers.

Die Erkrankung der Wirbel kommt einem Umbauprozess gleich. Jeder einzelne Wirbel nimmt degenerativan Knochensubstanz zu. Es entstehen Randzacken, degenerativ veränderte Wirbelkörper, Spondylophyten. Die Veränderungen an der Wirbelsäule führen zu einer Versteifung der benachbarten Wirbel, was sich fortschreitend auf die gesamte Wirbelsäule ausdehnen kann. Spondylose greift die umliegenden Nerven an, weil die deformierendentstandenen Zacken auf die Nerven drücken. Die Folge der Erkrankung sind unangenehme Schmerzen. In einigen Fällen können Muskeln nicht mehr kontrolliert werden.

Symptome Spondylose

Stechende und ziehende Schmerzen in den Bereichen Hals, Nacken und Lenden sind typisch für eine Spondylose Erkrankung. Viele Patienten klagen, dass die Schmerzen in Schulter, Arme und Beine strahlen. Durch Bewegung der deformierend wirkenden Knochen und durch körperliche Belastung nehmen die Schmerzen zu. Bei der Spondylose Erkrankung wirkt es, als wären die bestimmten Stellen steif oder taub. Was eine reduzierte Empfindungsfähigkeit einschließt. Andere Patienten klagen über:

  • Missempfindungen
  • Lähmungserscheinungen
  • Muskelverspannungen
  • Störungen der Blasenfunktionen
  • eingeschränkte Bewegungsfähigkeit
  • verminderte körperliche Belastbarkeit

Spondylose: Behandlungsmethoden

Bei der Behandlung von Spondylose existieren drei große Ansatzpunkte: die Schmerzbehandlung, Krankengymnastik und Akupunktur.
Die Schmerzbehandlung erfolgt durch die Einnahme von Medikamenten. Äußerlich können die Patienten mit Salben nachhelfen. Und von innen wirkt Ibuprofen, Paracetamol oder Diclofenac. Alle schmerzstillenden Arzneimittel sind allerdings keine dauerhafte Lösung der Veränderungen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (51 Bewertungen. Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...