Sialolithiasis – Definition, Ursachen und Symptome

Sialolithiasis – Definition, Ursachen und SymptomeDie Glandula Submandibularis ist die große Speicheldrüse in unserem Mund. Genauer die Unterkieferspeicheldrüse und um diese geht es hier. Denn die Sialolithiasis ist in ihrer Definition genau mit der großen Speicheldrüse kombiniert, weil es sich um Speicheldrüsensteine handelt, die häufig in Europa auftreten und im Übrigen eine der häufigsten Erkrankungen der Speicheldrüsen im Kopfbereich sind. Hier haben wir Menschen neben der Ohrspeicheldrüse und der Unterzungenspeicheldrüse auch die Glandula Submandibularis = die Unterkieferspeicheldrüse. Diese ist häufig von Speicheldrüsensteinen betroffen, deren Ursache oder Ursprung noch immer nicht ausreichend geklärt werden kann, aber Vermutungen, wieso sie auftritt und auch bei Kindern sind bereits da. Deswegen ist das Thema Sialolithiasis also gleichermaßen auch ein Thema für die Unterkieferspeicheldrüse.

Definition Sialolithiasis

In der Histologie ist unter der Sialolithiasis nur eines zu finden, es handelt sich um eine Speichelsteinbildung, welche die große Speicheldrüse im Kopf = die Kopfspeicheldrüse betrifft. Sie ist im Übrigen eine der häufigsten Erkrankungen insbesondere in Mitteleuropa. Auf eine Million Einwohner trifft es bis zu 50 Menschen, aber mindestens 25 Menschen. In Deutschland liegen die jährlichen Zahlen bei um die 2200 bis 5000 Neuerkrankungen. Sowohl die Unterzungen als auch die Unterkieferspeicheldrüse kann hier betroffen sein.

Ursachen für eine Sialolithiasis

Es ist noch nicht abschließend erklärt, wieso die Speichelsteinbildung auftritt. Es wird allerdings vermutet, dass ein erhöhter Kalziumkonzentratwert im Blutserum durchaus begünstigt, dass es zu Speicheldrüsensteinen kommt, die sowohl die Unterkieferspeicheldrüse als auch die Unterzungenspeicheldrüse betreffen können. Auffällig ist jedoch, dass bei der Unterkieferspeicheldrüse der Glandula Submandibularis der gewundene Ausgang offenbar ebenfalls eine ursächliche Rolle in der Histologie der Sialolithiasis spielt. Hier finden sich die meisten Speichelsteine wieder, was womöglich auch an dem sehr hohen Aufkommen des viskösem Sekret liegen kann.

Symptome Sialolithiasis

Die Symptome sind auch im ICD fest verankert, aber manch einer in dem einen und anderen medizinischen Forum hat ebenfalls schon über Schwellungen oder Schmerzen sowie eine Kombination aus beidem gesprochen. Das sind die gängigen Problematiken und Symptomatiken, die aufgrund der Sialolithiasis auftreten. Rötungen können ebenfalls auftreten, wie Bilder der Sialolithiasis natürlich auch aufzeigen. Fisteln, Abszesse sowie Entzündungen können sich als Symptomatik ebenfalls bilden und die Bilder im Netz sind auch hier eindeutig, dass diese Problematik wiederum zu Schmerzen führen kann.

Behandlung und Therapie einer Sialolithiasis

Sowohl invasive als auch minimalvasive Behandlungsmethoden stehen zur Auswahl, um die Sialolithiasis behandeln zu können. Zunächst einmal wird natürlich die richtige Diagnose bei Kindern oder Erwachsenen gestellt. Wobei gerade Damen und Herren ab dem 30 Lebensjahr aufwärts betroffen sind. Ist die Diagnostik eindeutig, richtet sich die Therapie nach Größe und Lokalisation der Speicheldrüsensteine. Eine Steinfreiheit ist hier natürlich das generelle Behandlungsziel, welches mit gewissen Leitlinien auch im ICD verankert ist. Drüsenmassagen und Sekret stimulierende Maßnahmen sind bei nicht eitrigen Speicheldrüsensteinen als mögliche Therapieansätze denkbar. Auch Antibiotika ist eine Methode, die allerdings bei schwer entzündlichen Speicheldrüsensteinen erforderlich ist. Eine Gangschlitzung kann ebenfalls zum Auffangen der Steine in Betracht kommen.

Die häufigste Erkrankung Sialolithiasis haben Sie noch nicht gehört? Das dürfte uns freuen, weil dann sind Sie oder Menschen in ihrem näheren Umfeld nicht erkrankt. Es ist jedoch die häufigste Erkrankung in Mitteleuropa, sodass eine reale Chance besteht, zu erkranken. Wir hoffen jedoch, dass Ihnen die oftmals schmerzhafte Erkrankung mit eingehender Schwellung erspart bleibt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (37 Bewertungen. Durchschnitt: 4,86 von 5)
Loading...