Sacroiliitis – Symptome, Ursachen und Behandlung

Sacroiliitis – Symptome, Ursachen und Behandlung

Was versteht man unter Sacroiliitis?

Sacroiliitis – Symptome, Ursachen und BehandlungSakroiliitis ist laut ICD eine Entzündung eines oder beider Ihrer Iliosakralgelenke. ICD ist eine international anerkannte Nomenklatur. Diese Gelenke befinden sich dort, wo sich Ihre untere Wirbelsäule und Ihr Becken gemeinsam verbinden. Sakroiliitis kann Schmerzen im Gesäß oder im unteren Rückenbereich verursachen und sich über ein oder beide Beine erstrecken. Längeres Stehen oder Treppensteigen kann die Schmerzen verschlimmern.

Bedeutung der Sacroiliitis

Sakroiliitis kann schwierig zu diagnostizieren sein, weil sie mit anderen Ursachen von Rückenschmerzen verwechselt werden könnten. Sehr oft machen Ärzte den Fehler, dass sie nur ein Röntgen anfertigen lassen. Hier sieht man allerdings nicht alles und damit ist auch keine gute Diagnose möglich. Eine Diagnose kann nur mit einem MRT oder CT bei der Radiologie erfolgen. Bestehen Sie nach der ersten Besprechung mit dem Arzt in der Radiologie auf ein CT und ein MRT. Damit lässt sich auch der Grad der Symptome messen und dies hat einen entscheidenden Einfluss auf die spätere Behandlung.

Die Sacroiliitis wurde mit einer Gruppe von Krankheiten in Verbindung gebracht, die eine entzündliche Arthritis der Wirbelsäule verursachen. Die Behandlung kann eine physikalische Therapie und Medikamente beinhalten, die ähnlich mit der Behandlung der Arthritis zusammenfällt. Sehr oft ist es eine Randerscheinung von Sportarten wie Bodybuilding. Gerade im Bodybuilding wird zum Teil mit schweren Gewichten gearbeitet und wenn sie nicht sachgemäß gehoben werden, kann dies Probleme und Schmerzen verursachen. Daher ist auch die Bedeutung und der Grad der Ausübung solcher Freizeitsporten maßgebend.

Symptome der Sacroiliitis

Die mit Sakroiliitis verbundenen Schmerzen treten am häufigsten im Gesäß und im unteren Rückenbereich auf. Es kann auch die Beine, Leisten und sogar die Füße beeinflussen. Die Symptome der Sacroiliitis können durch langes Stehen verschlimmert werden. Wenn Sie auf einem Bein mehr Gewicht als auf dem anderen verlagern, dann werden Sie die Symptome auch stärker spüren. Auch Treppen steigen oder Tätigkeiten wie Laufen verschlimmern die Symptome.

Ursachen für eine Sacroiliitis

Meist ist eine traumatische Verletzung ausschlaggebend und gelten als Ursachen. Ein plötzlicher Aufprall, wie ein Autounfall oder ein Sturz, kann Ihre Gelenke beschädigen und Sacroiliitis verursachen. Auch Arthritis kann in Iliosakralgelenken auftreten, ebenso wie eine entzündliche Arthritis kann kausal sein und darf von der Bedeutung her nicht unterschätzt werden. Im Bluttest ist es auch nachzuweisen. Verlangen Sie einen Bluttest zur Abstimmung.

Welche Behandlung – Was tun?

Was tun bei der Sakroiliitis? Es gibt eine Vielzahl von Behandlungsmethodeen für Sakroiliitis. Dazu gehören Medikamente, Übungen und chirurgische Eingriffe als Therapie. Als Therapie wird meist die Medikation zum Schluss in Erwägung gezogen. Hier kommen vor allem Schmerzmittel zur Anwendung. Schmerzmittel können einige Erleichterungen bieten. Der Arzt verschreibt möglicherweise stärkere Medikamente, wenn nicht verschreibungspflichtige Medikamente unwirksam sind. Die beste Therapie beinhaltet aber bestimmte Hausmittel und Übungen. Vermeiden Sie die Bewegungen, die Sakroiliitis Schmerzen verschlimmern können, um Entzündungen zu reduzieren. Auch Eis und Hitze in abwechselnden Tönen kann hilfreich sein. Es gibt bestimmte Übungen zur Hüftflexion, die ebenso helfen können. Bei diesen Übungen werden die Beine mit einer Box oder Kissen auf den Rücken gelegt. Dabei legen Sie ein Bein über das andere und drücken die Beine zusammen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...