Relaxationsstörung am Herz - Symptome und Therapie

Relaxationsstörung – Symptome und Therapie

Relaxationsstörung am Herz - Symptome und TherapieBei einer Relaxtionsstörung ist nicht das „Stören des Relaxen“ gemeint. Klingt komisch, aber viele haben in der Vergangenheit angenommen, dass es eine Relaxstörung sei, wo jemand nicht entspannen kann. Doch was richtig ist, es hat etwas mit Entspannung zu tun, aber am Herzen. Das Herz ist unser Lebenselixier und muss ständig Blut durch unseren Körper pumpen. Dazu bedient sich das Herz seiner eigenen Muskeln und pumpt das Blut durch die entsprechenden Laufbahnen. Das macht das Herz, indem es sich zusammenzieht und dann wieder entspannt. Doch genau das Thema Entspannen ist bei der Relaxtionsstörung ein arges Problem, weil genau diese Entspannung nicht mehr reibungslos funktioniert.

Symptome die bei einer Relaxationsstörung auftreten können

Das Herz ist auf die Entspannung angewiesen. Während der Entspannung werden die Herzhöhlen mit ausreichend Blut versorgt, um beim Zusammenziehen entsprechend das Blut auch an den Körper weiterzuleiten. Die Symptome für eine Relaxationsstörung können Bluthochdruck oder Herzrhythmusstörungen sein, die natürlich auch im Alltag beeinträchtige Folgen wie ein Herzinfarkt mit sich bringen können. Die Herzrhythmusstörungen können zudem begünstigt werden, wenn Sie gestresst sind, viel unterwegs sind, sich falsch ernähren, zu viele Kilos auf den Rippen haben und mehr. Wobei im Übrigen auch der Bluthochdruck ein Identikator für die Relaxationsstörung sein kann sowie der Auslöser zugleich.

Therapie bei einer Relaxationsstörung

Ist die Definition Relaxationsstörung bekannt? Dann fragen sich jetzt sicherlich einige Leser, wie man diese therapieren soll. Der Grad 2 = Grad II ist die Relaxationsstörung und Grad I bedeutet, dass das Herz normal funktioniert. Wenn nur diese „Störung“ vorhanden ist, kann beim Grad 2 noch immer mit medikamentöser Behandlung auf die Relaxationsstörung eingegangen werden. Das ist kein Problem und würde es erst werden, wenn wir uns bereits bei der Stufe IV, Iva und IVB befinden. Denn dann wäre es schwer, die Störung zu kompensieren und eigentlich ist sie ab diesem Zeitpunkt auch schon irreversibel.

Mögliche Folgen einer Relaxationsstörung

Alles, was mit dem Herz zu tun hat, nehmen wir Menschen unterschiedlich schlimm war. Jeder weiß jedoch, dass das Herz lebenswichtig ist und wenn dieses nicht entspannen kann, was passiert dann? Grad 1 bedeutet, dass das Herz normal funktioniert und höchstens durch Bluthochdruck & Stress in Mitleidenschaft kurzweilig gezogen werden kann. Wenn es jedoch schon im Grad 2 zu finden ist, dann spricht man von der Relaxationsstörung, deren Definition Ihnen jetzt sicherlich bekannt ist. Doch welche Folgen hat die Störung für das menschliche Herz? Herzinfarkte, Schlaganfälle oder Herzschrittmacher, Schmerzen im Herzen sowie ein geschwächter Kreislauf wären die Folge, wenn Sie eine Relaxationsstörung nicht schnell medikamentös behandeln lassen.

Die Relaxationsstörung ist nicht jedermann bekannt, weil sich die meisten Betroffenen erst dann mit möglichen Problemen des menschlichen Körpers auseinandersetzen, wenn diese bereits aufgetreten sind. Das ist jedoch gar keine allzu schlechte Idee, weil spätestens jetzt machen Sie sich sicherlich sorgen, ob auch Sie an einer Relaxationsstörung leiden oder? So ergeht es manchmal vielen Lesern, weil dies die menschliche Angst davor ist, nicht gesund zu sein oder die Kontrolle der eigenen Gesundheit zu verlieren. Doch die Grad 2 Störung ist noch leicht zu behandeln, sodass eine Routine-Untersuchung zu empfehlen ist und schon haben Sie Klarheit.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen. Durchschnitt: 4,90 von 5)
Loading...