Postprandial

Postprandial

PostprandialDer Begriff Postprandial wird bei vielen Zusammenhängen verwendet wie im gastronomischen oder sozialen Bereichen. Vielmehr jedoch findet man den Begriff Postpradial von lateinisch bedeutet „nach dem Essen“ im medizinischen Bereich vor allem im Zusammenhang mit Diabetes.

Blutzucker

Die häufigste Verwendung des Begriffes Postprandial von lateinisch bedeutet „nach der Mahlzeit“ ist in Bezug auf den Blutzucker, welcher 2 Stunden nach dem Essen gemessen wird. Im Gegenteil hierzu steht präprandial von lateinisch „vor der Mahlzeit“ und bedeutet den Blutzuckerwert vor dem essen. Bei stoffwechselgesunden Menschen mit einer funktionierenden Bauchspeicheldrüse steigt der Blutzuckerspiegel postprandial nicht so stark an im Gegenteil zu Diabetikern. Daneben ist der Blutzuckerspielel postprandial bei stoffwechselgesunden Menschen bereits 1 bis 2 Stunden später wieder im normalen Bereich. Grund hierfür ist, das es bei stoffwechselgesunden Menschen während des Essenzur Insulinausschüttung kommt.

Empfehlung

Für Diabetiker findet man empfohlene Blutzuckerwerte präprandial und postprandial. Laut dem American Diabetes Association sollte der Wert präprandial zwischen 70 und 130 mg/dl liegen. Im Gegenteil sollte der Wert postprandial nicht über 180 mg/dl ansteigen. Der postprandiale Anstieg des Glukosespiegels wird durch die Verdauung des essens im Magen-Darm-Trakt ausgelöst sowie von verschiedenen metabolischen Prozessen. Gekennzeichnet ist der Prozess Postprandial durch eine erhöhte Aktivität des parasympathischen Nervensystems. Diese Aktivität versetzt den Körper postprandial in einen Zustand der Ruhe und Verdauung.

Einfluss

Im Gegensatz zu stoffwechselgesunden Menschen hat der Wert postprandial einen großen Einfluss auf den HbA1c-Wert. Vor allem nach der Mahlzeit kann der Blutzuckerspiegel hoch ansteigen und über einen längeren Zeitraum hoch bleiben. Ein Blutzuckermessen erst vor der nächsten Mahlzeit macht den Anstieg des Blutzuckerspiegels nach der vorherigen Mahlzeit in den meisten Fällen nicht sichtbar, da dieser bis zur nächsten Mahlzeit meist bereits wieder abgesunken ist. Wird nach dem Essen der Blutzucker als nicht gemessen, so können starke Schwankungen unentdeckt werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...