Plötzliche Übelkeit – Ursachen, Folgen und Risiken

Plötzliche Übelkeit – Ursachen, Folgen und Risiken

Was ist körperlich verursachte plötzliche Übelkeit?

Plötzliche Übelkeit – Ursachen, Folgen und RisikenWir sprechen hier nicht von auf lange Sicht verursachte Übelkeit, die zum Beispiel durch Diabetes verursacht wird. Diabetes ist ein eigenes Kapitel und die Folgen müssen Sie persönlich mit Ihrem Arzt besprechen. Die plötzliche Übelkeit hängt an vielen Ursachen, wobei aus physiologischer Sicht meist eine Art Magenlähmung durch eine eingeschränkte Beweglichkeit des Magens eintritt, was Druck erreicht und erste Anzeichen einer plötzlichen Übelkeit bewirkt. Hier kann es auch zu Begleiterscheinungen kommen wie Atemnot oder einem plötzlichen Schweißausbruch. Die ersten Anzeichen werden dabei meist nicht gesehen bzw. melden sie sich einfach zu spät. Besonders wenn Sie als Frau schwanger sind oder beim Sport zu füll gegessen haben, können diese Anzeichen auch verstärkt zutage treten und plötzliche Übelkeit und Erbrechen bewirken.

Der Zeitablauf für plötzliche Übelkeit und Erbrechen kann auf die Ursache hinweisen. Kurz nach einer Mahlzeit kann abends plötzliche Übelkeit und Erbrechen durch eine Entzündung der Magenschleimhaut oder schlimmer noch eine Lebensmittelvergiftung eintreten. Hier kommt es sehr stark darauf an, was Sie zuvor gegessen haben. denn es kann dann auch Durchfall nach Essen auftreten. Wenn Sie zum Beispiel Lebensmittel gegessen haben, die nicht nur Übelkeit verursachen, sondern auch stark treiben, dann kann auch Durchfall, ein Schweißausbruch und Atemnot nach Essen die Folge sein. Übelkeit ist eine Unruhe des Magens, die oft vor dem Erbrechen kommt.

Erbrechen ist das zwangsweise freiwillige oder unwillkürliche Entleeren von Mageninhalt durch den Mund. Bei Kindern kommt dies viel eher vor, weil sie das Gefühl nicht unterdrücken. Bei Kindern passiert dies dann schneller morgens als abends. Die Frau, die schwanger ist wird oft auch beim Schlafen über ein Gefühl des Unwohlseins klagen und dann beim Stuhlgang Übelkeit verspüren. Dies ist die Doppelbelastung durch das Baby.

Was verursacht Übelkeit oder Erbrechen?

Übelkeit und Erbrechen sind keine Krankheiten, aber sie sind Symptome vieler Zustände wie eines kurzfristigen Effekts infolge einer Reisekrankheit oder Seekrankheit. Auch die Frau die schwanger ist und sich in den frühen Schwangerschaftsstadien befindet, wird hier Probleme haben. Ebenso sind Medikamente, die man nicht verträgt, als kausal zu sehen. Beim Sport kann Überanstrengung als kausales Anzeichen gesehen werden, wobei beim Sport auch noch andere Faktoren mitspielen. Wenn Sie zum Beispiel Schweres vor der Ausübung des Sports gegessen haben, wird dies den Magen belasten. Die Folge wird sein, dass Sie sich unwohl fühlen.

Ist dies schädlich?

Normalerweise ist Erbrechen und Übelkeit harmlos, aber es kann ein Zeichen für eine ernstere Krankheit sein. Einige Beispiele für ernsthafte Zustände, die zu Übelkeit oder Erbrechen führen können, sind Gehirnerschütterungen, Meningitis (Infektion der Membranauskleidungen des Gehirns), Darmverschluss, Blinddarmentzündung und Gehirntumore. Ein anderes Problem ist Dehydration. Erwachsene haben ein geringeres Risiko, dehydriert zu werden, da sie in der Regel die Symptome einer Dehydrierung (wie erhöhter Durst und trockene Lippen oder Mund) erkennen können. Aber kleine Kinder haben ein höheres Risiko, dehydriert zu werden, besonders wenn sie Durchfall haben, weil sie oft nicht in der Lage sind, Dehydrationssymptome zu vermitteln. Erste Anzeichen dafür sind trockene Lippen, eingefallene Augen und schnelle Atmung oder Puls.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (56 Bewertungen. Durchschnitt: 4,90 von 5)
Loading...