Plasmalemma – Definition, Funktion und Aufbau

Plasmalemma – Definition, Funktion und Aufbau

Plasmalemma – Definition, Funktion und AufbauDie Erklärung des Begriffs Plasmalemma wäre eigentlich so schnell, dass auch Wikipedia kaum viele Worte bedarf. Denn es ist die äußere Struktur der Zellwand, welche das Zytoplasma umschließt. Denn Plasmalemma ist ein Zellmembran, welches genau für diese Funktion und der Struktur verantwortlich ist, sodass die Definition eigentlich hier schon zu Ende wäre. Doch wie Sie uns als treuer Leser bereits kennen, wäre das ja auch zu einfach oder? Deswegen möchten wir Ihnen die Funktion des Plasmalemma und das Thema der Biologie sowie Biochemie in Studiengänge, Leistungskurse beim Abitur und vielleicht auch der vereinfachten Biologie auf einem Gymnasium oder der Realschule mal näher erläutern, wenn Sie interessiert sind.

Einfache Definition Plasmalemma

Es gibt verschiedene Begrifflichkeiten für Plasmalemma. So zum Beispiel Zellmembran oder auch Biomembran. Die Definition des Plasmalemma ist somit das Zellmembran, welches das Innere der Zellen umschließt und das innere Milieu aufrecht erhält, aber dennoch umschließt. Sie besteht aus einer zweilagigen Schicht Lipiden, um die Versorgung der Zellen aufrecht zu erhalten und so das Umschließen zu vereinfachen. Ihre Aufgaben sind dadurch auch an Komplexität nicht zu vergessen, sodass wir auch darüber gleich näher mit Ihnen reden möchten.

Funktion Plasmalemma

Die Erklärung zur Aufgabe der Plasmalemma ist nicht damit getan, dass dieses Zellmembran das innere Milieu abgrenzt. Denn auch der Zellkontakt ist eine Funktion oder Aufgabe, die an Bedeutung gewinnt, weil sie für die direkten Berührungsstellen zwischen dem Gewebe und den Zellen steht, was von der Plasmalemma ausgeht. Die Signalübermittlung der Zellen ist eine weitere Bedeutung, die von diesem Biomembran ausgeht und für die Wichtigkeit der Plasmalemma spricht. Sowohl als auch die Zellwanderung und die Bereitstellung von Energie hier ausgehend sind. Folgende Aufgaben sind ausgehend von den Plasmalemma:

  • Grenzt die Zellen in den Umgebungen ab
  • Schützt den Inhalt der Zellen
  • Regulierung der Stoffe zum Durchtritt
  • Zellerkennung
  • Erregungserweiterung
  • Abfallproduktion

Aufbau der Plasmalemma

Leider fehlen bei Wikipedia auch Bilder zum Aufbau des Plasmalemma, sodass Sie sich mal einen Eindruck verschaffen hätten, wie dieses Zellmembran eigentlich aufgebaut ist, wenn die Bedeutung schon so enorm wichtig ist. Doch die wenige Nanometer Schicht, die nur aus Lipiden und Eiweißen besteht ist etwas schwierig auf Bilder zu bringen, sodass nur Mediziner mit expliziten Equipment sie sehen können.

Natürlich sind die Thematiken rundum die Zellen immer etwas komplizierter, weil sie meist ausgesprochen stark in die Biologie übergehen oder Biochemie. Trotzdem dürfen wir in einem medizinischen Ratgeber nicht vergessen, dass sie ein Teil unseres Körpers ausmachen, die Durchlässigkeit fördern, den Durchtritt und viele wichtige Eigenschaften sowie Funktionen/Aufgaben übernehmen. Das geht auch hier wieder beim Thema Plasmalemma hervor, sodass wir darüber natürlich genau sprechen müssen, wie über Cytoplasma oder andere medizinische Thematiken. Wir hoffen trotzdem, dass das Thema etwas einfacher verstanden wurde und die Wichtigkeit der Aufgaben zum Thema Plasmalemma deutlich geworden ist.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (39 Bewertungen. Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...