Lacuna Vasorum – Anatomie, Lage und klinische Aspekte

Lacuna Vasorum – Anatomie, Lage und klinische Aspekte

Lacuna Vasorum – Anatomie, Lage und klinische AspekteWenn Sie bei „Wikipedia“ Lacuna Vasorum eingeben, erscheinen einige Bilder, die zumindest vermuten lassen, dass es sich um die menschliche Anatomie und genauer die Leiste dreht. Doch was genau ist in der Definition der Lacuna Vasorum zu finden und worum soll es jetzt genau gehen? Am unteren Leistenband befindet sich die Lacuna Vasorum, welche eine Durchtrittsstelle für die Nerven und Blutgefäße ausmacht, welche wiederum die Oberschenkel versorgen sollen. Deswegen findet sich laut Bilder die Lacuna Vasroum und laut Wikipedia auch im Leistenband wieder. Im Grunde war die Definition gar nicht schwer und dank der Bilder der menschlichen Anatomie im Web ist zumindest schnell zu erahnen gewesen, wo sich die Durchtrittsstelle befindet und die Bedeutung dieser, können wir hier natürlich die notwendige Aufmerksamkeit zuteilwerden lassen.

Anatomie der Lacuna Vasorum

Die Lacuna Vasorum medial grenzt am Leistenbad. Dorsal verläuft die Lavuna Vasorum medial vom Schambein übers Leistenband begrenzt. Hier ist in etwa die Anatomie zu finden. Sie beschreibt den Nevus Femoralis also den Nerv und die Gefäße, womit der Oberschenkel letzten Endes gut versorgt werden kann. Das bedeutet, dass der Nervus Fomoralis und Anulus Femoralis sowie der Trigonum Femorale ausnahmslos für den Oberschenkel gedacht ist. Es geht primär um die gesamte Versorgung mit Blut, die durch den Oberschenkel durch den Lacuna Vasorum Nerv berücksichtigt wird und hier natürlich zur Anatomie absolut erwähnenswert ist.

Lage des Lacuna Vasorum

Die Begrenzung der Lage des Lacuna Vasorum liegt unmittelbar am Lacuna Musculorum. Dies beschreibt die Lücke in der Leiste, wo die Gefäße und Nerven des Lacuna Vasorum durchlaufen und die eigentliche Durchtrittsstelle des Nervs zu finden ist. Die Begrenzung ist mittels Lacuna Musculorum simple, sodass die Lage besser beschrieben werden kann, als es viele von der Medizin überhaupt angenommen hätten. Es hat natürlich niemand behauptet, dass die Begrifflichkeiten der Medizin wie Anulus Femoralis und Trigonum Femorales hilfreich sind, aber dafür sind wir hier, um die Erklärung schnell zu liefern.

Klinische Aspekte des Lacuna Vasorum

Femorales sind die Gefäße, die einen Teil der Hernie ausmachen. Die Schenkelhernie läuft jedoch am Anulus Femoralis vorbei und bildet erst die Schenkelhernie. Es handelt sich dabei um eine mögliche Bruchpforte, die natürlich auch medizinisch je nach Ausmaß von Bedeutung sein kann. Es ist also so, dass auch die Hernie zu Schaden kommen kann und dann muss eine klinische Untersuchung erfolgen. Meist reicht es da nicht aus, zum Orthopäden vor Ort zu gehen, wenn dieser kein gutes Equipment aufweist, sodass ein kurzer Trip in die Ambulanz mit Termin notwendig ist, um unterm MRT alles erkennen zu können, was die Lacuna Vasorum betrifft.

Auch im Oberschenkel finden sich Nerven und Gefäße wieder, um eine ausreichende und sorgfältige Durchblutung gewähren zu können. Diese werden als Lacuna Vasorum bezeichnet und die Begrenzung und Lage liegt unmittelbar in der Leiste. Sie liegt unterhalb des Leistenbands, um die Lage genauer zu spezifizieren und die menschliche Anatomie ein wenig besser verstehen zu können. Solange es zu keinen Nachteilen an den Neven und Gefäßen kommt, ist keine klinische Beobachtung notwendig und alles scheint in Ordnung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (39 Bewertungen. Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...