Hyperaldosteronismus – Symptome, Diagnostik, Therapie und Behandlung

Hyperaldosteronismus – Symptome, Diagnostik, Therapie und Behandlung

Hyperaldosteronismus – Symptome, Diagnostik, Therapie und BehandlungUnsere Nieren produzieren das Hormon Aldosteron, welches wiederum für die Regulierung von Natrium und Salze wie Kalium verantwortlich ist, um die Funktionen des Körpers sowie der Nieren zu unterstützen. Allerdings ist es beim Hyperaldosteronismus so, dass das Hormon Aldosteron zu viel produziert wird und wie Sie sicherlich wissen, ist zu viel nicht gut und das bedeutet in diesem Fall, dass Patienten dauerhaft unter einem zu hohen Bluthochdruck leiden. Denn die Nebennieren und das Hormon ist für die Salz-Regulierung in den Nieren verantwortlich, aber auch für einen angemessenen Blutdruck, was mit dem Hyperaldosteronismus nicht möglich ist. Im Übrigen wird die primäre Hyperaldosteronismus Erkrankung auch als Conn-Syndrom bezeichnet.

Symptome des Hyperaldosteronismus

Im Amboss wird ebenfalls über die Symptomatik bei der Diagnostik primärer Hyperaldosteronismus Erkrankungen gesprochen. Viele vergessen, dass die Auswirkungen des erhöhten Bluthochdrucks deutlich sind. Die Hypertonie kann zu Schwindel und Kopfschmerzen führen. Doch auch die Atemnot kann auftreten oder eine verminderte Fähigkeit, Leistungen zu erbringen. Während Hypertonie auch das Herz beeinflusst und zu erhöhtem Puls und Herzschlag führen kann sowie einen dauerhaften Stresspegel ausschüttet. Dadurch kann die Folge auch häufiges Nasenbluten sein oder ein rauschen im Ohr. Ein rotes und warmes Gesicht sind weitere mögliche Symptome, die auftreten, wenn ein sekundärer Hyperaldosteronismus oder primärer auftritt.

Ursachen für den Hyperaldosteronismus

Bei der Suche nach Ursachen ist der Hyperaldosteronismus gar nicht so leicht im medizinischen Amboss zu knacken. Natürlich können Medikamente durchaus ein hormonelles Ungleichgewicht hervorrufen, aber das muss nicht passieren. Die erhöhte Aufnahme von Natrium ist ebenfalls keine Grundlage, um die Abklärung der Ursachen eines Hyperaldosteronismus zu begründen. Bisher weiß man nicht immer ganz genau, wieso bei welchen Patienten die Überproduktion des Hormons Aldosteron auftritt, sodass sich hier die Meinungen ausschließlich unterscheiden werden. Was jedoch bekannt ist, ist, dass ein Tumor der Grund sein kann oder eine vergrößerte Nebenniere einseitig oder beidseitig.

Diagnostik des Hyperaldosteronismus

Bei der Diagnose ist vorwiegend wichtig, dass die Nierenwerte und Blutwerte geprüft werden. Das funktioniert mit einer entsprechenden Entnahme und einem Labor. Die Abnahme des Bluts kann der Hausarzt hervorragend tätigen, aber auch die Urinprobe kommt vor. Ein Ultraschall kann zudem schauen, wie die Nieren aussehen. Auch der pH-Wert des Bluts wird bei der Diagnose in der Behandlung geprüft, um zu schauen, ob es sich um einen sekundärer Hyperaldosteronismus handelt, eine leichte Hyperaldosteronismus oder primäre Hyperaldosteronismus.

Therapie und Behandlung des Hyperaldosteronismus

Um die Auswirkungen, wie unter Symptome zu sehen sind, zu vermeiden, ist die richtige Therapie wichtig. Doch auch die Ursachen und deren Auswirkungen müssen berücksichtigt werden. Ein Tumor spricht für eine operative Maßnahme unter Anästhesie, um den Tumor zu entfernen und die Nebennieren bei der normalen Bildung des Hormons Aldosteron zu unterstützen. Kortison ähnliche Medikamente sind gerade beim Auslöser des TYP I Hyper notwendig, aber diese Erkrankung ist äußerst selten auch noch derselbige Auslöser für eine Überproduktion des Hormons Aldosteron.

Der Hyperaldosteronismus kann sogar bis zur Leberzirrhose führen, weil die Funktionen durch das erhöhte Hormon Aldosteron auch die anderen Organe beeinträchtigen kann. Aus diesem Grund ist unter Umständen auch wichtig, dass eine schnelle Behandlung erfolgt. Zumal auch eine Tumorerkrankung der Auslöser sein kann und das natürlich ein Grund ist, wieso auch unter Anästhesie die Entfernung in Betracht gezogen werden muss.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (38 Bewertungen. Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...