Guedel Tubus – Histologie, Verwendung und Anwendung

Guedel Tubus – Histologie, Verwendung und Anwendung

Guedel Tubus – Histologie, Verwendung und AnwendungIn Wiki gibt es viele Informationen zum Guedel Tubus und den haben viele Leser bereits im TV schon einmal gesehen oder auch örtlich? Das können wir natürlich nicht wissen, aber die Notwendigkeit ist für eine vereinfachte Beatmung enorm von Bedeutung, wenn zum Beispiel durch einen Unfall die Atmung des Patienten durch die Nase erschwert wird oder es sich um ein Notfall handelt, wo man vermeiden möchte, dass der Patient durch das Zurückfallen der Zunge das Bewusstsein verliert. Das bedeutet, dass die Anwendung und das Legen des Guedel Tubus ausnahmslos in der Anästhesie und Notfallambulanz vorkommt und seltener im Krankenhaus direkt, weil es dafür andere Möglichkeiten der Beatmung gibt, wie ein Wendeltubus & Co.

Histologie Guedel Tubus

Der US-amerikanische Anästhesist Ernest Guedel ist für die Erfindung des Tubus und die Namensgebung verantwortlich. Denn 1933 hat er diese Erfindung vorgestellt und wollte es Patienten erleichtern, zu atmen sowie Ärzten und Anästhesisten erleichtern, den Patienten nicht zu verlieren sowie dessen Bewusstsein zu stabilisieren. Natürlich können Interessenten die Tubusse kaufen, aber in privaten Händen haben sie eigentlich keinerlei Bedeutung. Sie gehören in der Notfallambulanz sowie Anästhesie allerdings zur Grundausstattung eines jeden modernen Krankenhauses bereits dazu.

Größen eines Guedel Tubus

Wie auch in Wiki beim Aufbau des Tubus zu sehen, sind die Größen eigentlich recht gleich gestellt. 2-3 cm ist das längliche Rohstück, welches auf das runde Schild angebracht ist. Das gerade Stück reicht circa 1 bis 2 cm herunter und die Form ist ein Halbkreis. Die Anwendung erfolgt im Mund, sodass am Ende des Mundraums der Tubus eingedreht wird, um die Beatmung zu ermöglichen, das Zungen zurückfallen zu verhindern und das Bewusstsein des Patienten nicht zu verlieren. Das Einführen muss vorsichtig geschehen und in der Notfallambulanz ist der Guedel Tubus eine absolute Notwendigkeit. Selber legen wäre mit Tücken verbunden und selber kaufen auch. Denn in den privaten Händen von Nichtmedizinern hat der Tubus nichts zu suchen.

Verwendung und Anwendung des Guedel Tubus

Nachdem die Anästhesie die Größe bestimmen konnte, ist der Guedel Tubus zur Verwendung bereit. Das Einführen beginnt vorsichtig durch den Mund bis zum Ende, um dort den Guedel Tubus so zu positionieren, dass das Legen der unterschiedlichen Größen der Guedel Tubusse die Beatmung erleichtert, das Zurückfallen der Zunge unterbindet, aber auf keinen Fall die Atmung behindert, die Behandlung stört oder ähnliches. Der Wendeltubus ist derweil das Modell, welches viele Menschen aus dem TV kennen, weil es der Tubus ist, der in der Nase zu finden ist, um die Beatmung zu erleichtern, wie auch im Video auf YouTube oder anderswo zu sehen ist. Diese Abmessung ist etwas kleiner, aber das Zurückfallen der Zunge kann mit ihm nicht unterbunden werden. Der Guedel Tubus kommt derweil in der Notfallmedizin häufig zum Einsatz.

Einen Guedel Tubus legen hilft in der Notfallmedizin, um einen Patienten bei Bewusstsein zu halten. Dazu gibt es die Größe 1 oder Größe 2, sodass die Größe bestimmen kurz wenige Sekunden in Anspruch nimmt, um dann den Tubus legen zu können. So ist die Beatmung sicherer und das Zurückfallen der Zunge kann vermieden werden. Das Legen eines Guedel Tubus schließt im Übrigen nicht aus, auch in der Nase einen Wendeltubus zu haben, wie manch ein Video im Netz zeigt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (22 Bewertungen. Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...