Cholezystolithiasis

Cholezystolithiasis

Definition

CholezystolithiasisDie Cholezystolithiasis bezeichnet das Vorhandensein von Konkrement in der Gallenblase. Wird von einer Cholelithiasis gesprochen, handelt es sich um das Vorhandensein von Konkrement in der Gallenblase(Cholezystolithiasis) sowie in den Gallenwegen (Choledochulithiasis). Das Wort „Chole“ bezeichnet die Galle und „Lithos“ den Stein.Risikofaktoren einer Cholezystolithiasis
Vor allem Übergewicht, Alter und familiäre Disposition sind Risikofaktoren für die Cholezystolithiasis. Frauen sind häufiger betroffen und Schwangerschaften erhöhen das Risiko eine Steingallenblase zu entwickeln.

Symptome der Steingallenblase

Meist verläuft die Cholezystolithiasis asymptomatisch. Gastrointestinale Beschwerden, wie Druckgefühl im Oberbauch nach dem Essen, Übelkeit und Blähungen können entstehen. Entwickelt sich eine Steingallenblase zu einer Komplikation, kann dies zu Gallenkoliken, Ikterus Krankheitsgefühl uvm. führen.

Diagnose der Steingallenblase

Die Klinik und die Anamnese gehören zu den wichtigsten Diagnosewerkzeugen in der Medizin. Die Lokalisation und der Zeitpunkt des Schmerzes können beispielsweise zu einer Diagnose der Cholezystolithiasis leiten. Die Medizin ermöglicht eine akkurate Diagnosestellung mit Hilfe des Ultraschalls und der Labordiagnostik.

Therapie Cholezystolithiasis und Cholelithiasis

Die Cholezystektomie bei einer Cholezystolithiasis ist die Therapiewahl in der Medizin. Sie bezeichnet die laparoskopische (mittels Schlüssellochprinzip) Entfernung der Gallenblase. Die Choledochulithiasis bedarf einer ERCP. Die ERCP bezeichnet die Darstellung der Gallen- und Bauchspeicheldrüsengänge mittels eines feinen Endoskops. Gleichzeitig kann das Konkrement aus dem Gang geborgen werden. Die medikamentöse Auflösung des Steines oder die Zerkleinerung mittels Stoßwellen bei einer Cholezystolithiasis ist eine Alternative zur Behandlung der Cholelithiasis. Die erneute Bildung von Konkrement ist nicht ausgeschlossen und gilt in der Medizin nicht als erste Therapiewahl.

Komplikationen einer Cholelithiasis

Eine Komplikation der Cholezystolithiasis ist die entzündete Gallenblase. Bei fortschreitender Entzündung kann die Gallenblase perforieren (durchbrechen) und zu einer Bauchfellentzündung führen. In diesem Falle, muss sofort operiert werden.
Ein Konkrement im Ductus choledochus (Hauptgallengang) verursacht eine Abflussbehinderung. Eine Gelbverfärbung von Haut und Schleimhäuten tritt auf. Eine Cholelithiasis kann zur Entzündung der Bauchspeicheldrüse führen, die eine sofortige, stationäre Behandlung benötigt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...