Beckenringfraktur – Ursachen, Symptome, Behandlung & Therapie

Beckenringfraktur – Ursachen, Symptome, Behandlung & Therapie

Beckenringfraktur – Ursachen, Symptome, Behandlung & TherapieIm ICD wird sofort deutlich, dass eine Beckenringfraktur wirklich lebensbedrohlich sein kann, sodass wir finden, dass wir zu dem Thema mehr schreiben müssen. Wiki zeigt viele medizinische Themen auf, und auch die Beckenbrüche sind hier zu finden. Die Anatomie ist sehr komplex und sicher ist, dass die Beckenringfraktur gefährlich, schmerzhaft und mit großer Krafteinwirkung wie bei einem Verkehrsunfall zustande kommt, einem heftigen Sturz oder einem anderen harten Aufprall. Die Bilder im Internet dürften Ihnen Aufschluss darüber geben, wie schmerzhaft die Beckenringfraktur wirklich sein kann oder welche Komplikationen auftreten können. Hier erfahren Sie mehr über die schwere Fraktur, die Sie garantiert für einige Wochen arbeitsunfähig schreibt.

Ursachen einer Beckenringfraktur

Eine Beckenringfraktur oder ein Beckenbruch im Allgemeinen ist nicht so einfach zu bekommen. Die Anatomie unseres Körpers in Verbindung mit Knochen, Haut, Muskeln und Gewebe ist schließlich nicht hyperempfindlich, aber bei einem schweren Sturz vom Pferd, einem heftigen Aufprall im Auto oder anderen Unfällen ist sicher, dass auch eine Beckenringfraktur durchaus zur Problematik dazukommen kann. Der Bruch der Schambein ist in den meisten Fällen ein Beckenbruch, den Sie recht harmlos überstehen und welcher maximal unangenehme Schmerzen hervorruft. Doch Polytrauma sind Beckenringfrakturen, die wirklich gefährlich werden können und die Organe auch betreffen, sodass auch die Gefahr groß ist, zu sterben. Es kommt aber auf den TYP der Beckenringfraktur an. Das Schambein ist eben die harmloseste Variante des Beckenbruchs.

Symptome Beckenringfraktur

Auf Bilder lassen sich Symptome schlecht erkennen und auch Wiki kann nur schreiben, was wir alle wissen. Im ICD finden Sie ebenfalls einige Symptomatiken der Beckenringfrakturen und es kommt auch hier erneut darauf an, welcher Bruch am Becken aufgetreten ist, um die Symptome entsprechend aufführen zu können. Insbesondere Schwellungen und Schmerzen treten auf. Bei stabilen Brüchen ist in der Regel keine operative Maßnahme und nachhaltige Pflege erforderlich. Doch instabile Brüche können da etwas anders ausfallen. Blutergüsse, Schwellungen, blutiger Urin, Schmerzen beim Wasserlassen oder Bewegungsschmerzen können die Folge sein und gehören zur Klassifikation der Schmerzen.

Beckenringfrakturen im Alter

Im Alter sind Beckenringfrakturen besonders gefährlich. Ein einfacher Sturz kann bei älteren Damen und Herren schon dazu führen, dass aus einem vermeidlich „harmlosen Beckenbruch“ eine Pflegebedürftigkeit wird. Die Knochenrinde wird ohnehin geringer und der Verschleiß ist im Alter vorhanden, sodass die Brüche länger benötigen, um zu verheilen, mehr Pflege benötigen und Gymnastik sowie Übungen notwendig sind, um wieder fit zu werden und selbst dann ist es nicht zwangsläufig so, dass die Heilung auf Dauer möglich ist. Auch künstliche Beckenknochen oder Hüftgelenke können daher die Folge eines Sturzes im Alter sein.

Behandlung & Therapie einer Beckenringfraktur

Zunächst muss die Ursache genau geprüft werden und dann unter einem Röntgengerät geschaut werden, wie schwer der Bruch am Becken ist. Muss eine operative Maßnahme erfolgen oder ist der Bruch „sauber“ ohne Absplitterungen oder gar instabile Brüche? Dann reichen nach der Heilung Übungen aus sowie Gymnastik und Physiotherapie und unterstützend Medikamente zu Schmerzbehandlung aus, um die Beckenringfraktur zu überstehen.

Eine Beckenringfraktur kann schmerzhaft sein, weil sie ohnehin bei jungen Menschen viel Kraftaufwand aufweisen muss, um das Becken gebrochen zu haben. Im Alter nimmt die Knochendichte natürlich ab sowie die Stärke, aber davon wollen wir doch hoffentlich bei Ihnen noch nicht ausgehen. Jetzt wissen Sie jedoch, wie schwer eine Beckenfraktur werden kann, wenn der Typ Polytrauma oder Hüftpfannenfraktur sowie instabile Beckenringfraktur auftritt und solange das nicht der Fall ist oder nur das Schambein betroffen ist, dürfen wir Sie fast schon beglückwünschen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (26 Bewertungen. Durchschnitt: 4,92 von 5)
Loading...