APC Resistenz – Ursachen, Symptome und Behandlung

APC Resistenz – Ursachen, Symptome und Behandlung

APC Resistenz – Ursachen, Symptome und BehandlungUnter der APC Resistenz verstehen Sie im Augenblick nichts, was diese Erkrankung medizinisch erklären kann? Es handelt sich um die Diagnostik, die mittels Test Verfahren geprüft wird und eine Veränderung des eigenen Erbguts darstellt. Dies hat zur Folge, dass die schnelle Blutgerinnung voranschreitet und die Symptome können wirklich ungewöhnlich sein. Aus diesem Anlass ist das Thema APC Resistenz wirklich wichtig, um Ihre Gesundheit bester Voraussetzung zu wissen, aber auch, um Thrombose vermeiden zu können. Denn eigentlich gibt es bei der APC Resistenz keine direkten Symptome, sondern nur Problematiken wie Thrombose und darüber müssen wir sprechen.

Ursachen für die APC Resistenz

In den meisten Fällen ist die Ursache der APC Resistenz nur erblich bedingt. Das bedeutet natürlich auch, dass die Chance groß ist, die Vererbung an Kinder innerhalb der Schwangerschaft weiterzugeben. Es fehlt der V-Faktor beziehungsweise ist dieser Träger mutiert, sodass die schnellere Blutgerinnung auftritt = also die sogenannte APC Resistenz. Der Faktor V hält das Eiweiß zusammen und achtet darauf, dass die Blutgerinnung reibungslos funktioniert. Während das aktivierte Protein C den Hemmstoff für die Blutgerinnung ausmacht. Das APC hemmt daher den Faktor V und dadurch kommt es zur schnelleren Blutgerinnung, welche im Ernstfall zu einem erhöhten Risiko von Thrombose führt, aber auch durch Aspirin und andere Medikamente wie die Antibabypille zum Risiko werden kann.

Behandlung der APC Resistenz

Zur Behandlung gehört immer, dass ein spezieller Blut Test stattfindet, um die Diagnostik richtig stellen zu können. Hier werden die Blutwerte geprüft und anhand von Normwerte ebenfalls gecheckt, ob die Blutgerinnung schneller ist oder dem Normwert entspricht. Ein weiterer Bestandteil des Tests und die Ursachenforschung ist zu schauen, ob es wie in den meisten Fällen die Vererbung ist, die dafür verantwortlich ist oder möglicherweise spezielle Labor Ergebnisse aufweisen, dass Aspirin oder andere medikamentöse Behandlungen für die Diagnose stehen.

Symptome APC Resistenz

In den meisten Fällen sind schnelle blaue Flecken eine mögliche Ursache, die aufzeigt, dass eine Störung der Blutgerinnung vorhanden ist. Thrombose ist jedoch das größte Symptom, welches schnell auftreten kann und dadurch auch schon bei sehr jungen Menschen auftreten könnte. Blutspenden ist leider mit einer Blutgerinnungsstörung nicht möglich, was im Übrigen einer der Gründe ist, wieso viele erst einmal erkennen, dass offenbar eine APC Resistenz vorhanden ist, welche den V-Faktor spaltet.

Therapie APC Resistenz

Antikoagulation ist eine mögliche Therapie, die auf medikamentöser Basis stattfindet. Blaue Flecken müssen derweil einfach abheilen, aber das kennen Sie wahrscheinlich oder? Die Antibabypille kann hier gewechselt werden, weil manche Antibabypillen dazuführen, dass die Blutgerinnung erschwert oder nochmals verschnellert wird. In den meisten Fällen wird Antikoagulation verschrieben und die Problematik lässt sich schnell wieder in den Griff kriegen. Die Erbanlage, die möglicherweise durch die Mutation aufgetreten ist, kann natürlich nicht direkt behandelt werden, da es sich um die Genetik handelt.

Es ist auf jeden Fall aufzupassen, wie mit der APC Resistenz umgegangen wird. Denn sowohl die Schwangerschaft, Operationen, das Alter oder die Geburt selber können das Thrombose Risiko deutlich erhöhen, welches von der APC Resistenz ausgeht.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (84 Bewertungen. Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...