Schlagwort-Archive: Kniegelenkspalt

Kniegelenkspalt - Arzt erklärt die Anatomie

Kniegelenkspalt – Anatomie und Funktion

Kniegelenkspalt - Arzt erklärt die AnatomieZwischen dem Ober – und Unterschenkel sitzt die Kniegelenkspalte. Sie sorgt für den nötigen Abstand zwischen den beiden Gliedmaßen. Kommt es zu Schmerzen, kann es sich um eine Arthrose handeln. Das untere Ende des Oberschenkels und des Schienbein sind mit einer Knorpelschicht überzogen. Der Kniegelenkspalt bildet eine Zwischengelenkscheibe, die als Menisken bekannt sind.
Der Kniegelenkspalt selber ist ein halbmondförmiger Knorpel, der Überlastungsschäden abwenden soll. Er federt sozusagen alles ab, was dem Kniegelenk Schaden zufügen würde. Besonders Arthrose würde dazu beitragen, dass der Spalt nicht mehr funktioniert und es unweigerlich zu Schmerzen im Kniebereich kommt.

Lage und Funktion

Gelenke sind Verbindungen zwischen den Knochen. Zwischen den Knochen gibt es einen Spalt, der mit Flüssigkeit gefüllt ist. Der eine Teil des Kniegelenkspaltes zeigt nach innen, der andere Teil nach außen. Der Gelenkspalt an der Innenseite, wird vom Mediziner als medialer Kniegelenkspalt bezeichnet, der Äußere als lateraler Gelenkspalt.

Zur Anatomie des Knies gehören der Oberschenkelknochen (Femur), der Innenmeniskus (innen), der Außenmeniskus (Außenseite), das Wadenbein (Fibula) und das Schienbein (Tibia). Treten Schmerzen an der Außenseite auf, deutet dieses auf einen Außenmeniskusschaden. Bei Problemen an der Innenseite, wird der Innenmeniskus geschädigt sein.

Verletzungen und Diagnose

Ob es einen verletzten Meniskus gibt, kann ein Betroffener leicht selber herausfinden. Ein leichter Druck auf den inneren oder äußeren Gelenkspalt reicht oft aus, um die Schmerzen zu lokalisieren. Mehr Hinweise kann natürlich ein Arzt geben. Dieser wird den Gelenkspalt von ventral nach dorsal abtasten.
Eine Verringerung des Gelenkspaltes ist besonders oft bei einer Arthrose zu beobachten. Dieses ist eine degenerative Erkrankung, die häufig den Knorpel betrifft. Die Ursachen sind Abnutzung oder eine Fehl – und/ oder Überbelastung des Knies.

Das Knie ist das größte Gelenk im menschlichen Körper. Es verbindet die Patella, den Femur und das Tibia miteinander. Weiterhin arbeitet es als eine Art Dreh – Scharniergelenk, denn es ermöglicht Beugungen, ebenso wie Streckungen und Dehnungen. Stabilisiert wird das Knie durch einen Bandapparat (Ligamente).
Der Kniegelenkspalt kann durch einen fortschreitenden Verschleiß in Mitleidenschaft gezogen werden. Schmerzfreie Bewegungen sind dann nicht mehr möglich. Handelt es sich um eine fortgeschrittene Arthrose, kann nur eine Operation für Schmerzfreiheit sorgen. Ein anhaltender Schmerz im Kniegelenk sollte nicht selber behandelt werden, sondern der Gang zu einem Diagnostiker ist anzuraten.

Der Kniegelenkspalt und der Bandapparat sind Stoßdämpfer, die unter gesunden Umständen den Druck verteilen, Ist dieses nicht mehr gegeben, kommt es zu starken, anhaltenden Schmerzen. Mögliche Ursachen einer Gelenkspalt Überlastung sind Verletzungen und Unfälle, aber auch Übergewicht kann eine Kniegelenksarthrose auslösen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (366 Bewertungen. Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...