Kopfschmerzen beim Bücken – mögliche Ursachen

Kopfschmerzen beim Bücken – mögliche Ursachen

Kopfschmerzen beim Bücken – mögliche UrsachenKopfschmerzen kennen wohl die meisten Menschen, weil sie in stressigen Situationen durch Überreizungen des Gehirns auftreten können und bei manchen sind sie sogar chronisch. Migräne ist auch ein schweres Thema, welches wirklich zu unterschiedlichen Symptomen führen kann. Kopfschmerzen beim Bücken ist jedoch ein weit verbreitetes Thema, weil auch sofort die Angst bei Druck in Richtung Tumor zu erkennen ist, aber bitte machen Sie sich nicht immer sofort so viel Panik! Denn in den meisten Fällen stecken harmlose Ursachen dahinter. Das bedeutet natürlich nicht, dass die Schmerzen im Kopf dann weniger werden oder gar besser, aber es ist doch sicherlich beruhigend, dass es kein Tumor ist oder?

Erkältung und starke Kopfschmerzen stehen im Einklang miteinander

Insbesondere Kopfschmerzen beim Bücken während einer Erkältung oder beim Liegen und beim Aufstehen sind keine Seltenheit. Sie kommen immer wieder vor und sind unterschiedlich stark. An der Stirn zeichnet sich der Druck meist dann auf, wenn Sie auch noch Schnupfen haben, sodass die Stirnnebenhöhlen das Problem auslösen. Am Hinterkopf gibt es jedoch auch gerne mal Kopfschmerzen während der Erkältung, sodass vielleicht zu viele Reize derzeit auf einmal auftreten, wenn Sie sich nicht gerade den Kopf gestoßen haben, versteht sich.Innerhalb einer Erkältung ist es also ganz normal, wenn Sie Kopfschmerzen beim Liegen oder beim Aufstehen haben und selbst Kopfschmerzen, die beim bücken schlimmer werden, sind alltäglich in dieser Zeit.

Kopfschmerzen bei Anstrengung

Viele Menschen vergessen, dass Anstrengung auch dazu führen kann, dass Kopfschmerzen im Hinterkopf oder Stirn Bereich auftreten. Kopfschmerzen, die beim Bücken schlimmer werden sind da auch keine Seltenheit, weil der Kopf einfach zu viel Input, Anstrengung, wenig Flüssigkeit und möglicherweise mangelnde Nährwerte bekommen hat. Gerade das kann alles in Kombination zu schweren und drückenden Kopfschmerzen führen, die wirklich unangenehm sind. Beim Bewegen wie beim Sport durch Überanstrengung sind Kopfschmerzen auch keine Seltenheit, aber das wussten Sie bestimmt schon oder?

Drückende Kopfschmerzen

Stress, Anstrengung, Sport, zu wenig getrunken oder zu wenig Nährwerte aufgenommen sind eine mögliche Ursache dafür, dass drückende Kopfschmerzen sich beim bewegen aufzeigen. Doch auch beim Husten kommen Kopfschmerzen vor, weil ein plötzlicher Druck entsteht. Es muss daher nicht immer der Tumor eine Begründung sein, die Sie mit viel Angst im Kopf haben!

Tumor für Kopfschmerzen verantwortlich?

In seltenen Fällen kommt es wirklich vor, dass Kopfschmerzen vor allem beim Bücken sich auch in Form eines Tumors bemerkbar machen und die Ursache erkenntlich zeigen. Doch dann sind die Kopfschmerzen vor allem beim Bücken nicht mehr nur dann da, sondern werden in schnellen Abständen, weil ein Tumor in Kopf schnell wächst ersichtlich. Das heißt der Druck wird morgens und im Liegen schlimmer. Nebensymptome wie Übelkeit kommen vor, plötzliche Schwindelanfälle oder einfach nur Unwohlsein. Dann wird ein Arzt zur Seite gezogen, der schnell alle notwendigen Schritte zum CT einreicht, um zu prüfen, ob Sie an einem Tumor leiden. Doch dies passiert äußerst selten, weil der Tumor im Kopf nicht das gängige Problem in Arztpraxen ist.

Kopfschmerzen werden immer auftreten, wenn man sich zu viel anstrengt, in der Schwangerschaft mit einem Hormonüberschuss zu kämpfen hat, zu wenig trinkt, viel Stress erleidet und mehr. Man muss daher nur genauer schauen, wo das Problem liegt, ob es chronische Kopfschmerzen sind und mehr. Machen Sie sich bitte nicht zu viele Gedanken um Tumore, weil das in den seltenen Fällen der Auslöser ist.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (37 Bewertungen. Durchschnitt: 4,90 von 5)
Loading...