Hemiparese

Hemiparese

Was ist eine Hemiparese?

HemipareseBei einer Hemiparese handelt es sich um eine Lähmung einer Muskelgruppe in Armen und Beinen bzw. einer ganzen Extremität auf nur einer Körperhälfte. Auch ein einzelner Muskel kann von der Lähmungbetroffen sein. Die Lähmung ist dabei leicht oder unvollständig und betrifft entweder die linke oder die rechte Körperhälfte. Eine Hemiparese ist immer eine Begleiterscheinung oder ein Symptom einer anderen Erkrankung. Sie entsteht meist aufgrund einer Schädigung im Gehirn. Je nachdem, in welchem Bereich des Gehirns Nervengewebe beschädigt ist, ist dann ein Muskel oder eine Extremität auf der linken oder die rechten Körperhälfte betroffen.

Welche Ursachen gibt es?

Die häufigste Ursache für eine Hemiparese ist ein Schlaganfall. Dieser entsteht beispielsweise aufgrund einer Hirnblutung oder einer Zerstörung von Nervengewebe im Gehirn. Aufgrund der Durchblutungsstörungen im Gehirn werden bestimmte Bereiche in der Folge nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt.

Eine Hemiparese kann auch aufgrund von Kopfverletzungen oder Tumoren im Gehirn entstehen. Schließlich kann auch eine Entzündung der Gehirnsubstanz bzw. der Hirnhäute dazu führen, dass eine Körperhälfte bzw. eine Extremität leicht und unvollständig gelähmt ist.

Was sind die Symptome einer Hemiparese?

Bei einer Hemiparese kommt es zu einer Lähmung in Armen und Beinen, wobei diese Lähmung leicht und unvollständig ist. Je nachdem, auf welcher Hirnhälfte die Schädigung stattfand, ist entweder eine linke oder eine rechte Extremität bzw. ein Muskel gelähmt. In der Folge kommt es zu schweren Bewegungseinschränkungen.

Bei einer Hemiparese kann es auch zur Lähmung einer Gesichtshälfte kommen. Auch diese Lähmung ist leicht und unvollständig. In diesen Fällen kommt es typischerweise zu einem Hängen des Gesichts und zu einem Kontrollverlust über die Muskulatur in bestimmten Bereichen. Auch Sprachstörungen können auftreten.

Welche Behandlungsmethoden gibt es?

Bei einer Hemiparese wird in der Regel die Ursache behandelt. So kann beispielsweise eine Operation eines vorhandenen Tumors oder eines Blutgerinnsels helfen. Ist ein Blutgerinnsel die Ursache für die Hemiparese, werden oft auch blutverdünnende Medikamente verordnet. Im Rahmen einer Physiotherapie und Logopädie kann der jeweils betroffene Muskel trainiert werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...