Grünlicher Ausfluss – Bedeutung und mögliche Ursachen

Grünlicher Ausfluss – Bedeutung und mögliche Ursachen

Grünlicher Ausfluss aus Ihrer Scheide – Was bedeutet das für Sie?

Grünlicher Ausfluss – Bedeutung und mögliche UrsachenNun gut, ich werde Ihnen nichts neues erzählen und Sie werden dieses Problem vermutlich auch kennen. Wie so viele Leidensgenossinnen plagt sie ständiger Ausfluss. Mal ist er weiß und mal färbt er sich eben grün ein. Nein, keine Sorge, es handelt sich nicht um Broccoli-Suppe und ist auch nicht als besorgniserregend wahrzunehmen. In seiner Konsistenz ist der Ausfluss aus der Scheide dickflüssig und geruchlos und tritt nach allgemeiner Erfahrung vor allem während der Wechseljahre auf. Die Verfärbung muss nicht unbedingt grünlich sein, sondern kann sich bei der Frau durch Stress die Farbe auch dunkelgelb verfärben.

Die Verfärbung des Ausflusses

Die Verfärbung und Konsistenz des Ausflusses ist in seiner Konsistenz und Intensität auch vom Zeitpunkt innerhalb des Zyklus abhängig. Unter besonderen Umständen, wie einer Schwangerschaft oder durch Stress, kann sich die Konsistenz aber auch normal verändern. Dann kann sich auch das Geruchs- und Erscheinungsbild etwas ändern, indem der Ausfluss zum Beispiel nicht mehr geruchlos und dickflüssig ist, sondern riechend und klebrig. Auch die Farbe verändert sich in diesem Fall.

Wenn der Ausfluss riechend und klebrig ist, dann kann er auch zu Juckreiz führen und zu brennen beginnen. Wenn er klebrig wird, dann werden Sie auch wissentlich an jenen Tagen weitere Slipeinlagen in Ihre Handtasche packen müssen. Unter Umständen müssen Sie dann auch noch ihren Slip wechseln, weil auch das Brennen und der Juckreiz zu stark sein wird. Durch Stress oder bei Pilzinfektion bei der Frau wird es auch Auswirkungen auf eine mögliche Schwangerschaft haben können. Wenn der Ausfluss nur geruchlos ist, dann bleiben in der Regel auch lästige Nebenerscheinungen weg.

Die Möglichkeit einer Infektion

Die Möglichkeit einer Infektion ist dann gegeben, wenn eben durch den Ausfluss eine Veränderung der Konsistenz wahrgenommen wird. Auch eine Veränderung der Farbe und des Geruchs ist ein Hinweis darauf, dass zum Beispiel eine Infektion stattgefunden hat. Es liegen auch Hinweise vor, dass es sich um eine Pilzinfektion handeln kann. Dies sollte in die Beurteilung der Behandlung durch den Arzt ebenso berücksichtigt werden. Eine richtige Diagnose kann jedenfalls die Dauer der Behandlung massiv verkürzen und Ihren Leidensweg schneller beenden.

Ursachen des grünen Ausflusses

Dieser Teil geht der Frage nach, welche Ursachen der grüne Ausfluss aus der Scheide hat. Es gibt Ursachen die häufiger auftreten und Ursachen, die weniger oft auftreten. Die häufigste Ursache für grünen Ausfluss ist die Infektion einer Trichomoniasis (durch Trichomonas vaginalis) oder auch Gonorrhoe. Bakterien sind immer sinnerfassend als Ursache für den grünen Ausfluss zu sehen. Dazu zählt zum Beispiel auch noch die Trichomonas vaginalis. Meist kommt der grüne Ausfluss gerade bei intensivem Sex zustande und wird durch den Reibungseffekt auch noch provoziert. Dieses Wort zu verwenden ist zwar in medizinischen Fachtermi nicht so Gang und Gäbe, aber es ist tatsächlich so, dass durch intensiven Sex auch die Schleimhäute der Scheide besonderen Reizen ausgesetzt sind und gerade auf diese Art und Weise es zu einer Infektion der Innenwände in der Vagina kommen kann. Dies führt dann zu den beschriebenen Effekten und dem grünen Ausfluss.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (31 Bewertungen. Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...