Brandblase aufstechen – ja oder nein?

Sich mal eben schnell verbrennen oder einfach nur durch zu viel Reibung eine Brandblase am Fuß, den Fingern, den Händen und an anderen Körperstellen holen, das geht schneller, als manch einer denken möchte. Die Schmerzen bei kleinen bis großen und schweren Blasen können unerträglich sein und viele Menschen schwören darauf, dass das Aufstechen einer Brandblase wesentlich sinnvoller ist und schmerzfreier, als die gefüllte Brandblase sich selber zu überlassen. Brandblase aufstechen ja oder nein fragen sich aus diesem Anlass viele Betroffene und die Meinungen sind wirklich unterschiedlicher denn je. Vor allem, wenn man Fachärzte, Betroffene im Web & Co befragt. Manch einer meint, die Brandblase aufstechen sollte nur der Arzt tun, aber nicht jeder Arzt empfindet es als notwendig, für kleine Blasen direkt zum Arzt zu kommen.

Eine große Brandblase, wenn sie prall mit Flüssigkeit gefüllt ist, kann gefährlich sein, muss aber nicht. Es kommt auf den Umstand an, weswegen sie da ist. Reibungen durch zu langes Stehen oder Laufen? Oder wirklich Blasen durch das Verbrennen am Herd & Co? Letzteres muss mit Vorsicht betrachtet werden, aber da Blasenpflaster nun sehr wenig bis gar nicht helfen, machen es viele genau so: Nadel desinfizieren und Brandblase aufstechen. Es kann weh tun, aber meist empfinden Betroffene das Aufstechen der Brandblase als angenehmer, wenn der Druck und das Spannungsgefühl weg ist. Narben sollte es bei kleinen bis mittelgroßen sowie großen einfachen Brandblasen auch generell nicht geben.

Wichtig ist immer, dass die Brandblasen mit desinfizierte Nadeln aufgestochen werden und nur leicht angestochen reicht im Übrigen auch aus, um die Flüssigkeit zu verlieren und den Druck auf der Brandblase. Danach heilt sie wesentlich schneller von alleine ab, als mancher denken würde. Handelt es sich jedoch um Brandblasen, die buchstäblich durch Verbrennungen am Backofen & Co zustande gekommen sind, sollte das Brandblasen aufstechen ein Arzt tun, um etwaige Verletzungsrisiken nochmals überschauen zu können. Doch Laufblasen & Co – die kennt jeder, dafür muss nicht direkt ein Arzt kontaktiert werden und jeder kann sie selber mit desinfizierten Nadeln aufstechen. Danach natürlich pflegen und sauber halten, dann kann auch keine Narbe gebildet werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (51 Bewertungen. Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...