Blutiger Schleim in der Nase – was tun?

Kennen Sie jemanden, der des Öfteren mal unter blutigem Schleim aus der Nase leidet, oder leiden Sie selber darunter? Dann sollten wir gemeinsam schauen, welche Ursachen dafür verantwortlich sein können und wieso blutiger Schleim in der Nase von harmlosen Ursachen bis schweren Ursachen ein Zeichen sein kann, dass Sie möglicherweise früher statt später zum HNO Arzt gehen sollten. HNO Arzt ist im Übrigen die Kurzform für Hals-Nasen-Ohrenarzt. Diese Fachabteilung ist für Ihre Nase zuständig, falls keine harmlose Erklärung, die hier zu finden ist, der Grund sein sollte, wieso ein blutiger Schleim ihre Nase verlässt. Schauen wir mal, was es alles sein könnte, woran Sie erkrankt sind oder wissen, ob der Schleim mit Blut aus der Nase gefährlich oder in Ordnung ist.

Harmlose Ursachen für blutigen Schleim in der Nase

Es kann ohne einen wirklich spezifischen Grund passieren, dass Sie aus der Nase bluten. Das heißt, dass Sie nicht einmal in der Nasenbohren müssen, um sich womöglich etwas aufgekratzt zu haben, sondern kann es auch durch Reizungen in der Nase dazukommen, dass Sie leicht bluten und mit dem Nasenschleim wirkt das Blut aus diesem Anlass etwas schleimig. Nicht immer ist aus diesem Anlass ein Grund zur Sorge gegeben und das musste mal gesagt werden. Natürlich kann auch das Aufkratzen durch Nasenbohren, eine Erkältung sowie eine geplatzte Ader der einfachste Grund sein, wieso Sie einen blutigen Schleim aus der Nase verspüren. Zwischen bluten und leicht blutverschmiert bestehen zudem Unterschiede.

Spezifische Gründe für den blutverschmierten Schleim aus der Nase

Selbstverständlich kann es auch sein, dass es spezifischere Gründe gibt, wieso die Nase blutet. Haben Sie vielleicht vor Kurzem eine Nasenscheidewand-OP hinter sich und könnte es deswegen sein, dass noch etwas Blut vorhanden ist? Gibt es ein Eingriff im Bezug auf die Polypen? Auch das wäre eine denkbare Möglichkeit, wieso Sie aus der Nase leicht schleimig bluten könnten. In den seltensten Fällen wird direkt auf Tumore & Co geschlossen, was jedoch auch durchaus ein Zeichen sein könnte, allerdings wirklich bei 1 zu 50.000 Patienten auftritt, die mit schleimigen Blut aus der Nase zum HNO-Facharzt gehen. Also wäre erst einmal Ruhe angesagt und nicht direkt verrückt machen.

Anhaltender und kurzweiliger Blutschleim aus der Nase

Natürlich müssen Sie auch abwiegen, wie häufig der Blut mit Schleim aus der Nase auftritt. Wenn es mal alle paar Monate auftritt, spricht es dafür, dass gerade eine Reizung vorliegt, sie womöglich vorher krank waren, sich in der Nase gebohrt haben usw. Das klingt vielleicht etwas „blöd“ für manch einen Leser, aber ist meist zu 90 Prozent der Fall. Kommt das leichte Schleimbluten häufiger auf oder der Blutschleim ist äußerst viel, dann muss man vielleicht mal einen Arzt aufsuchen, um zu klären, ob andere Ursachen das Problem sein könnten. Doch alle paar Monate sprechen eigentlich eine harmlose Sprache, aber wem das zu kritisch ist, der kann selbstverständlich jederzeit zu einem HNO Arzt seines Vertrauens gehen und das prüfen lassen.

Blutiger Schleim aus der Nase muss keinen schlimmen Grund haben und ist in den allermeisten Fällen auch wirklich harmlos. Wer sich das lieber von einem Facharzt bestätigen lassen möchte, kann dies gerne tun.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (37 Bewertungen. Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...