Anasarka

Anasarka

Anasarka in der Medizin

AnasarkaDas Wort anasarka kommt aus dem griechischen und dort bedeutet es sarkos oder sarx und bezeichnet das Fleisch oder Muskelfleisch. Es ist besonders im Bindegewebe so, dass hier Gewebsflüssigkeit beim Anasarka gefunden wird. Diese Flüssigkeit im Anasarka ist meist ein Ödem und das muss schnell behandelt werden. Die Ödeme werden meist schnell mit entsprechenden medizinischen Maßnahmen behandelt. Dennoch muss der Patient sich beim Anasarka auch an das halten, was der Arzt ihm empfiehlt. Wörtlich übersetzt bedeutet anasarka über dem Fleisch. Über dem Fleisch kann wörtlich genommen werden könnte. Denn zwischen dem Fleisch und der Haut können sich Ödeme bilden und das Anasarka entsteht.

Gewebsflüssigkeit und die Ansammlung von Wasser als Begriff bei einem Anasarka

Der Begriff Anasarka wird vor allem in der Allgemeinmedizin und auch der inneren Medizin behandelt. Es gibt auch ein Synonym dafür. Das bedeutet Hydrops ana sarka. Anasarca heißt im englischen anasarca. Das Bindegewebe ist wichtig und man sollte auch möglichst versuchen, es immer in Schuss zu halten. Dennoch neigen gerade Frauen dazu ein anasarca auszubilden, das sich über dem Fleisch schnell als Ödem herausstellt. Bei dem Bindegewebe handelt es sich um empindliches Gewebe. Es kann sein, dass sich ein Anasarka bildet, wenn man an einer Rechtsherzinsuffizienz leidet. Aber auch bei einem Nierenversagen, kann es zu einem Anasarka kommen. Wichtig ist immer bei einer Störung im Bindegewebe seinen Arzt aufzusuchen. Dieser muss dann die Ansammlung von Wasser im Körper als Ödem verhindern und wird entsprechende Therapiemaßnahmen zum Begriff einleiten.

Was es mit der Ansammlung und dem Begriff Gewebsflüssigkeit bei Anasarka gemein hat

Die Ansammlung muss also schnell behandelt werden und dann kann man auch das Ödem über dem Fleisch schon bald wieder loswerden. Dennoch kann es immer wieder zu Rückfällen kommen, weshalb es wichtig ist, sich viel zu bewegen. Die Gewebsflüssigkeit muss auf jeden Fall aus dem Körper heraus. Daneben kann es auch zu einer Dystrophie kommen. Diese Dystrophie muss dann ebenfalls korrekt behandelt werden. Bei einer Dystrophie kommt es ebenfalls zu Zeichen. Also sollte man bei Verdacht auf eine Dystrophie an einen Arzt wenden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (59 Bewertungen. Durchschnitt: 4,90 von 5)
Loading...